Array

Pokémon Ultra Sonne und Ultra Mond wird eine eigenständige Geschichte haben

In einem Interview mit Game Freak kamen nun erstmals genauere Details zu der Geschichte des neuen Ablegers der Pokémon Reihe zutage.

Wie diese Woche bekannt wurde, gelang es dem Famitsu Magazin ein Interview mit dem Produzenten, Shigeru Ohmori und dem Regisseur, Kazumasa Iwao von Pokémon Ultra Sonne und Ultra Mond durchzuführen. Die beiden sprachen über die Erfolge der siebten Generation, aber auch über Neuerungen was den neuen Teil angeht. Eine der wohl wichtigsten Hintergrundinformationen zu dem Spiel war, dass Junichi Masuda für die komplette Betreuung des Spiels verantwortlich sein soll. Dieser arbeitete schon seit vielen Jahren als Entwickler und Komponist an der Reihe. Trotzdem erlangte er einen Großteil seiner Bekanntheit unter den Pokémon Spielern eher auf einem anderen Weg: Durch die Masuda-Methode, die sich unter den Shiny Sammlern großer Beliebtheit erfreut. Was ebenfalls erwähnt wurde, war die Erleichterung seitens Game Freak als die Z-Moves bei den Fans doch besser ankamen als am Anfang erwartet.

Was ist nun allerdings mit der Geschichte?
Klar ist schon einmal, dass es keine Fortsetzung sein soll, sondern eher als eine Art Abweichung der originalen Geschichte anzusehen ist. Als Beispiel dafür gibt es das Ultra Expedition Team, welches durch ein Wurmloch aus der Ultradimension in die Welt des Protagonisten gelangte. Man soll aber auch in andere Welten reisen können um dort Pokémons wie Mewtu zu treffen. Zudem wird es noch ein paar kleinere Änderungen geben wie beispielsweise, dass sich Pokémons leichter fangen und trainieren lassen sollen. Wiederum größer ist die Änderung, dass einige der Bosse überarbeitet werden um etwas mehr Strategie in das Spiel zu bringen. Man wird also als strategischer Spieler belohnt, während diejenigen die einfach nur reinrennen wollen, sich wohl mit dem Gefühl von häufiger auftretenden Niederlagen anfreunden werden müssen.

Was noch an Neuigkeiten kommen wird, lässt sich nur vermuten, aber wahrscheinlich wird uns Game Freak nicht lang zappeln lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück