Nagisa Tsubaragi

15 BEITRÄGE
0 Kommentare
Redaktionsleitung der Buchecke und zuständig für Reviews. Vor einigen Jahren an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama (DSTY) tätig und arbeitet nun wieder als Sensei in Deutschland. Wenn sie nicht gerade über perfekte Unterrichtsstunden brütet, dann findet man sie im Garten beim Werkeln, Sonnen, Zeichnen oder Journal schreiben!Um ihre Bücher- und Mangasammlung zu erweitern, würde sie sich sehr über einen Tee freuen.

Am Anfang war der Traum: Bakuman

Bakuman: Mangazeichner oder Mangazeichnerin werden, das wäre was! Diesen Traum haben sich mehr oder wenige zwei junge Teenager in den Kopf gesetzt und arbeiten...

Einfallslos und monoton: „Aya und die Hexe“

"Aya und die Hexe" stellt einen Neuanfang und einen Aufbruch in ein neues Zeitalter im altbekannten Studio Ghibli dar. Inwiefern dieser Film von Goro...

Beunruhigend und einfühlsam: „Heaven“ von Mieko Kawakami ist ein literarisches Juwel

Mieko Kawakami nimmt sich für ihr neuestes literarisches Werk "Heaven" ein schweres Thema vor, welches sie aber mit einer gewissen Leichtigkeit und zugleich beklemmender...

Der Smaragd unter den Kochbüchern: „Meine grüne japanische Küche“

"Meine grüne japanische Küche" von Stevan Paul hat es sich zur Aufgabe gemacht, die japanische Küche nach Hause zu holen.Die Begeisterung für die umami-Küche...

ARTE – Emanzipation und Kunst in einem Juwel vereint

Arte spielt im Florenz des 16. Jahrhunderts, das auf der ganzen Welt für seine vielen Künstler, Bildhauer und Stuckateure bekannt ist. In dieser Männerdomäne...

Malerisch schön und informativ: „Hiroshige Famous Places“ Schmuckausgabe

Japanophile kennen und lieben die Farbholzschnitte der großen Meister der Edo-Zeit. Utagawa Hiroshige ist einer von ihnen, der die Technik perfektioniert und maßgeblich daran...

Poesie über zwei Außenseiter: „Die Katzen von Shinjuku“

„Die Katzen von Shinjuku“ von Durian Sukegawa ist eine poetische, fragile Geschichte über zwei Außenseiter, die ihren Platz in der Welt finden.In den 80er-Jahren...

Auf Samtpfoten ins Herz geschlichen: „Das Geschenk eines Regentags“

Eine handvoll Katzen, ein Hund und zwischenmenschliche Beziehungen sind die Zutaten für Makoto Shinkais Roman "Das Geschenk eines Regentages". Mehr braucht es auch nicht,...

Ramen für alle! – Ein motivierendes, ungewöhnliches Kochbuch

Ramen sind eine Art japanischer Nudeln, welche die letzten Jahre die Welt im Sturm erobert haben. Zunächst waren sie als schnell zubereitete Instandnudelsuppen bekannt,...

Nagisa Tsubaragi

15 BEITRÄGE
0 Kommentare
Redaktionsleitung der Buchecke und zuständig für Reviews. Vor einigen Jahren an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama (DSTY) tätig und arbeitet nun wieder als Sensei in Deutschland. Wenn sie nicht gerade über perfekte Unterrichtsstunden brütet, dann findet man sie im Garten beim Werkeln, Sonnen, Zeichnen oder Journal schreiben!Um ihre Bücher- und Mangasammlung zu erweitern, würde sie sich sehr über einen Tee freuen.