Gespielt: Arslan: The Warriors of Legend

Mit Arslan: The Warriors of Legend liefert Omega Force ein Hack’n’Slash in Dynasty Warriors-Manier mit Story nach Vorlage des Mangas/Animes The Heroic Legends of Arslan.

Erschienen ist es durch Koei Tecmo Europa für den PC via Steam, die Xbox One und die Playstation 4, in Japan ebenfalls auch noch für die Playstation 3. Arslan: The Warriors of Legend ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Omega Force und einem anderen Partner – und was für einen Eindruck das daraus entstandene Spiel auf uns gemacht hat, könnt ihr nun in dieser Rezension lesen. Dabei sei angemerkt, dass wir die Playstation 4-Version gespielt haben.

Die Story

Der junge Arslan, Prinz des Königreichs namens Pars, muss aus seinem eigenen Königreich fliehen, als sein Vater, der König, verraten und getötet wird. Nun müssen er und seine wenigen überbliebenen Vertrauten alle Kräfte zusammen sammeln, um eine Armee aufzustellen, denn es gilt, Pars zu retten und Arslan dazu zu bringen, seinen rechtmäßigen Platz einzunehmen – und zwar den Thron. Dabei ist der junge Prinz gezwungen, sich mit seiner eigenen charakterlichen Entwicklung auseinander zu setzen und sich in einer Welt zu behaupten, in der Sklaverei, Betrug und religiöser Fanatismus an der Tagesordnung sind.

Gameplay

Arslan: The Warriors of Legend ist ein typisches Hack’n’Slash im Stil der Dynasty Warriors-Reihe. Man stürzt sich in epische Kämpfe gegen schier übermächtige Gegner und Armeen. Dabei gibt es im diesem Spiel eine Besonderheit, und zwar den sogenannten “Mardan Rush”. Das ist ein spezieller Angriff, der durch einen blauen Kreis auf dem Schlachtfeld aktiviert werden kann. Diese Attacken äußern sich in verschiedensten Formen, von Formationen mit Soldaten bis hin zu anderen Effekten. Was manchmal ein wenig überfordernd wirkt, sind die unzähligen Begrifflichkeiten aus dem Arslan-Universum, mit denen um sich geworfen wird. Glücklicherweise gibt es aber eine Enzyklopädie, in der man die Bedeutungen nachschlagen kann.

Steuerung

Die Steuerung von Arslan: The Warrior of Legends wirkt Anfangs ein wenig kompliziert. Es dauert ein wenig, bis man die Spezialattacken drauf hat, vor allem, weil es einige davon gibt. Wenn man sich aber einmal in die Steuerung hinein gefunden hat, macht es großen Spaß, den Horden von Gegnern mit lauter Combos entgegen zu treten.

Grafik

Die Grafik ist wirklich sehr schön, detailreich und das Charakterdesign sehr nah an der Vorlage von Anime und Manga gehalten – und diese sind ja bekanntlich aus der Feder von Hiromu Arakawa, der Schöpferin von Fullmetal Alchemist. Auch die Animesequenzen sind sehr schön anzuschauen.

Sound

Der Soundtrack von Arslan: The Warriors of Legends ist sehr eingängig und niemals nervig. Vor allem die Musik im Intro ist episch und wunderschön, und auch, wenn manche Songs sich wiederholen, stört das in keinem Fall den Spielfluss.

Spielmodi

Neben dem normalen, linearen Storymodus gibt es auch noch einen Missions-Modus. In diesem ist es möglich, jede einzelne Schlacht noch einmal zu spielen, und zwar mit insgesamt 15 spielbaren Charakteren. Auch kann das Spiel zu zweit bestritten werden, in jeglichem Modus, also auch im Storymodus. Dabei gibt es einen lokalen sowie einen Online-Modus. Leider gibt es bis auf den Storymodus und den Missionen-Modus keinerlei weitere Modi, was definitiv einen Minuspunkt des Spiels darstellt, weil man von der Dynasty Warriors-Reihe sonst mehr gewohnt ist.

Preis

Natürlich ist der Preis für ein solch brandneues Spiel nicht gerade gering, aber für Freunde von Hack’n’Slash, detailiert und liebevoll erzählten Geschichten und wunderschönem Charakter- sowie Grafikdesign dürfte sich der Kauf von Arslan: The Warriors of Legend definitiv lohnen.

Fazit

Alles in allem ist Arslan: The Warriors of Legend ein gelungenes Spiel, das vor allem mit einer fesselnden Story und toller Atmosphäre punkten kann. Wo das Spiel vielleicht vom Umfang her ein wenig schwächelt wegen nur zwei Modi, machen die vielen spielbaren Charaktere und die schönen Animesequenzen das wieder wett. Fans der Dynasty Warrior-Reihe werden definitiv auf ihre Kosten kommen.

Info
Arslan: The Warriors of Legend Arslan: The Warriors of Legend / © Koei TecmoOriginal Name: Arslan Senki x Musou
Publisher: Koei Tecmo
Entwickler: Omega Force
Plattform: PS4, PC, PS3
Genre: Hack and slash
USK: ab 12
Release: 9. bzw 12. Februar 2016
Preis: ungefähr 59,99 €