Nintendo Switch Controller
Bild: NIntendo

Von unhandlichen Designs zu überragenden Ergonomien. Das nachfolgende Video gibt euch einen Einblick in die Laufbahn der Spielekontroller.

Bei der aktuellsten Konsole, der Nintendo Switch, ist der Joy-Con Game Controller der Inbegriff von Komfort. Damit kann die ganze Familie und der Freundeskreis jederzeit beim Zocken einsteigen.

Doch der Joy-Con Controller ist das derzeitige Ende einer Reihe von etlichen Versuchen und Innovationen vergangener Controller-Generationen. Der technisch-historisch thematisierte Youtube Kanal „4096“ hat dazu ein Video veröffentlicht mit dem Titel „History of Game Controllers“ (Geschichte der Videospiel-Kontroller). Das Video führt durch 40 Jahre Geschichte der Gamepads.

Der Spielzeug-Designer Gunpei Yokei entwickelte 1982 das Plus-geformte Control Pad für den linken Daumen. Dieses Konzept sollte für 36 Jahre bestehen bleiben.

Alle anderen Formen wie die Anordnung der Tasten und Gamepad-Formen, mussten sich massiven Änderungen unterwerfen. Als ein Beispiel lieferten sich Nintendo und Sega einen wahren Tastenkampf. Sega wollte den NES mit 3 Knöpfen überbieten, wodurch Nintendo mit 4 Knöpfen und 2 Schultertasten konterte. Der Sega Saturn bekam daraufhin 6 Tasten spendiert.

Später wurden auch Analogsticks Teil der Controller-Tradition. 1996 führte die N64 diese ein, wenn auch noch unausgereift. Sony nutzte die Chance und brachte den ersten Dual Stick Controller auf die Welt, der aus den Problemen des N64 Pads gelernt hatte.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here