HTC und Meltdown E-Sports Bars lassen Gamer Vive erleben

VIVE, die Virtual-Reality-Plattform von HTC, startet am Mittwoch, den 9. November, eine offizielle Kooperation mit Meltdown, dem Betreiber von E-Sports- und Gaming-Bars.

Gamer können das innovative VR-Headset ausprobieren, gegeneinander antreten und dabei Preise gewinnen. Mit dieser europaweiten Partnerschaft soll allen die Gelegenheit gegeben werden, die derzeit immersivsten VR-Erlebniswelten kennenzulernen und VR-Spiele im E-Sports-Bereich auszuprobieren.

© Meltdown
© Meltdown

Meltdown ist die weltweit erste E-Sportsbar-Kette und zieht monatlich 40.000 Gamer an. Die ausgewählten Bars werden einen Monat lang eine Reihe von „VIVE Nights“ veranstalten, bei denen Spieler die neueste VR-Technologie kostenlos live erleben können. Am Mittwoch, den 9. November, wird die erste Veranstaltung zeitgleich in den Meltdown-Bars in Köln, London und Paris stattfinden. In jeder Bar können die Spieler gegeneinander in der vollständig begehbaren und immersiven virtuellen Welt von VIVE antreten. Die 360° Bewegungsverfolgung, Full Room-Scale Technologie und die intuitive Steuerung sorgen dabei für ein herausragendes VR-Erlebnis.

Mittwoch, 9. November – Start der „VIVE Nights“ in der Meltdown Bar, Köln Gamer können sich auf den von Studio Survios entwickelten Science Fiction First-Person-Shooter „Raw Data“ freuen. „Raw Data” wurde speziell für das extrem dynamische VR-Kampferlebnis entwickelt und verbindet Elemente von Shootern mit Tower Defense. Aktive VR-Spiele fordern den ganzen Körper und verlangen Geschick, Mut und Ausdauer. Als Preise gibt es unter anderem ganze VIVE-Sets mit einer Ausgabe des Spiels sowie individuelle „VIVE Nights“ für die Gewinner und ihre Freunde zu gewinnen oder auch bis zu 50 Euro, die in den Meltdown-Bars ausgegeben werden können.

© Meltdown
© Meltdown

Die Wahl von Meltdown als Kooperationspartner unterstreicht die Möglichkeiten, die die E-Sports- Branche für Vive und Virtual Reality bietet und ist daher in Hinblick auf die Kooperation von HTC mit Valve der nächste logische Schritt. Valve, Eigentümer des weltweit lukrativsten E-Sports- Spiels „DOTA 2“, hat bereits begonnen, VR in “DOTA 2“ zu integrieren und der Zuschauermodus wird begeistert aufgenommen. Diese neue Kooperation bietet für VIVE und Meltdown eine einmalige Chance, die Beliebtheit von potenziellen virtuellen E-Sports-Spielen in direktem Austausch mit der E-Sports-Community auszuloten.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Meltdown, da so noch mehr Leute VIVE erleben können”, sagt Jon Goddard, EMEA Marketing Director, VR (Europa) von HTC. „Uns ist bewusst, dass VIVE eine preisintensive Anschaffung ist, und um Leute wirklich von den Möglichkeiten virtueller Realität mit 360-Grad-Sicht zu überzeugen, müssen sie sie selbst erleben.

Nicht jeder kann zu den großen Spielemessen kommen. Mit solchen Partnerschaften wollen wir VIVE für jedermann noch zugänglicher machen, egal ob Gamer, Technik- oder Entertainment-Fan.“ „Virtual Reality ist die Zukunft des Gamings, und wir sind begeistert, diese immersive Erfahrung unseren Gästen mit der HTC VIVE anbieten zu können.“ so Sophie Metz, Gründerin von Meltdown.

„VIVE Nights“ werden – zusätzlich zu London und Paris – über den ganzen November hindurch auch regelmäßig in der Kölner Meltdown-Bar (Kyffhäuserstraße 39, 50674 Köln) stattfinden. Details und Termine unter: https://www.meltdown.bar/cologne

Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here