Isamu Kamikokuryo hat sich von Square Enix getrennt

Isamu Kamikokuryo, der Art-Director von Square Enix hat sich von seinem Arbeitgeber getrennt.

Isamu sollte allen Final Fantasy Fans durchaus etwas sagen, den er war, seit Final Fantasy X, 18 Jahre lang der Art-Director der Serie. Natürlich ist es in der Videospielbranche nicht unüblich, das sich die Entwickler wieder von Ihren Arbeitgebern trennen, doch Isamu wie auch Hideo Kojima sind eher Ausnahmen, da Sie sehr lange bei einem Arbeitgeber waren und durch Ihre tolle Arbeit den Fans im Herzen geblieben sind.

Auf Twitter hat Kamikokuryo geschrieben, dass er am 31. März 2017 Square Enix verlassen hat. Außerdem berichtete er von seinen Erfahrungen, die er in den etwas mehr als 18 Jahren bei Square Enix gesammelt hat. 1999 ist Isamu dem Unternehmen beigetreten und laut eigener Aussage, waren es wundervolle Erfahrungen, vom ersten Konzeptartwork für FFX bis FFXV mitzuarbeiten. Außerdem bedankt sich Kamikokuryo noch bei Square Enix für die tolle Zusammenarbeit und dafür, dass das Unternehmen ihm so viele Möglichkeiten gegeben hat, sein Talent zu zeigen und viele Menschen kennenzulernen.

Selbst Isamu Kamikokuryo ist es nicht leicht gefallen, diesen Schritt zu gehen. Und das schmerzhafte Gefühl des Widerwillens habe ihn heimgesucht. Doch er ist sich sicher, dass seine Entscheidung die richtige war. Den Isamu möchte sich endlich etwas Neuem widmen. In Zukunft will sich Kamikokuryo wieder als Autor und Freelancer betätigen, doch den Artworks will er nicht abschwören. Es bleibt also offen, wo man den Namen Isamu Kamikokuryo wieder lesen wird. Es bleibt aber zu hoffen, dass er wieder in der Spielewelt auftaucht. Isamus Projekte kann man auf Amazon bestellen.

Isamu Kamikokuryo
© Isamu Kamikokuryo
Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here