Nintendo Präsident Satoru Iwata verstorben

Am Samstag erlag Nintendo Konzernchef Satoru Iwata einem Gallenkrebsleiden.

Satoru Iwata war der erste Nintendo Chef, der nicht zur Gründerfamilie gehörte und unter ihm feierte Nintendo riesen Erfolge mit der Wii.

Er begann seine Karriere als Programmierer und wurde 2002 Präsident von Nintendo, bei dem er zwei Jahre zuvor angefangen hatte zu arbeiten.

Lange Zeit war behaarte er darauf, dass Mario und andere Hauseigene Marken nur exklusiv für Nintendo Konsolen erhältlich sind, ändere jedoch im Frühjahr, angesichts des immer größer werdenden Drucks auf die Firma, seine Meinung und kündigte eine Kooperation mit dem japanischen Konzern DeNA an um Spiele für den Smartphone zu entwickeln.

Seine Pläne für die Zukunft von Nintendo sahen vor, das der Konsolen und Spiele Hersteller mit einem streng geheimgehalten Gerät ins Gesundheitsgeschäft einsteigen soll. Bekannt wurde bisher nur, dass das Projekt den Namen “Quality of Life” kein Fitness-Tracker ist.

Im Mai dieses Jahres brachte er die Firma nach drei Jahren wieder zurück in die Gewinnzone.

Satoru Iwata wurde 55 Jahre alt.