Jede Menge neue Gameplay-Infos zu Exile Election

Nippon Ichi Software veröffentlichte endlich erste Informationen zu den Gameplay-Mechaniken ihres Visual Novel und Adventure Titels Exile Election und reiht zusätzlich einen weiteren Charakter in die Vorstellungs-Trailer ein.

Exile Election
© Nippon Ichi Software

Bisher war nur bekannt, dass der Spieler in dem Game in die Rolle von Kaname Ichijou schlüpfen wird, der sich an den Personen rächen möchte, die für den Tod seiner kleinen Schwester verantwortlich sind. Das Setting ist dabei düster und sehr bizarr: ihr findet euch in dem Vergnügungspark „Aliceland“ wieder und seid dort zusammen mit anderen Überlebenden gefangen. Eine Flucht ist unmöglich, da die Außenwelt von Monstern überlaufen ist und diese jeden verschlingen, der ihnen zu Nahe kommt. Allerdings werdet ihr in „Aliceland“ von der unheimlichen Puppe Alice darauf hingewiesen, dass nur zwei aus eurer Gruppe überleben dürfen -ein Spiel um Leben und Tod beginnt.

Nun gibt es endlich konkrete Informationen zum Spielablauf und den Gameplay-Mechaniken, welche Nippon Ichi Software anhand von Screenshots und atemberaubend schönen Artworks verdeutlicht.

In Exile Election müsst ihr die “Elections” bestehen, welche alle drei Tage von Alice gehalten werden. Um diese zu gewinnen – und zu überleben – müsst ihr gegen einen anderen Teilnehmer antreten und diesen in einem Wortgefecht besiegen.

Die “Election” kann man dabei in drei Phasen unterteilen.

Vor der “Election” können Spieler mit den anderen Charakteren interagieren, mit ihnen sprechen und diverse Informationen sammeln. Es liegt dabei ganz im eigenen Ermessen, ob man hierbei die Freundschaft zum entsprechenden Charakter vertieft, ihn vielleicht auch nur benutzt oder ob man nach dem Puzzleteil sucht, welches euch den Sieg im Wortgefecht später bringen könnte. Die Spieler sollten bei allen emotionalen Achterbahnfahrten aber nicht aus den Augen verlieren, dass der Protagonist in erster Linie den Wunsch nach Rache verfolgt.
Außerdem sollten sich in dieser Phase freiwillige Teilnehmer bei Alice melden und hierbei auch einen Gegner nominieren. Sollte niemand vorher bestimmt werden, werden die Teilnehmer per Zufallsprinzip ausgewählt.

Während der “Election” erhaltet ihr ein Diskussionsthema von Alice und der Protagonist entscheidet, ob er dafür oder dagegen argumentiert. Das Wortgefecht wird dann wortwörtlich zum Schlagabtausch zwischen den beiden Teilnehmern und der Spieler versucht mithilfe der zuvor gesammelten Informationen seinen Gegner zu kontern und die Unterstützung der anderen zu erringen, welche für – oder gegen den Protagonisten stimmen werden.

Exile Election
© Nippon Ichi Software

Nach der “Election” wird der besiegte Charakter aus Aliceland ausgeschlossen, wo er – oder sie – auch sofort als Beute erwartet wird.

Die Beziehungen untereinander und auch die Story des Games werden sich mit der Reihenfolge verändern, in der die Charaktere besiegt werden.
Der Protagonist wird dabei in allen “Elections” teilnehmen, um Nori zu beschützen, welche zugleich auch der neueste vorgestellte Charakter ist.

Nori ist ein süßes, kleines und unschuldiges Mädchen, das ihre Erinnerungen verloren hat. Der Protagonist nimmt sich ihrer direkt an, da sie ihn an seine verstorbene Schwester erinnert, die selbst bei einer vorherigen “Exile Election” besiegt wurde.

Das Game soll noch dieses Jahr am 27. April 2017 in Japan für die Playstation 4 und die Playstation Vita auf den Markt kommen. Ob das Spiel auch in den Westen kommt, ist bisher nicht bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here