Kowloon’s Gate VR: Suzaku wird auf Ende Herbst verschoben

Ein Klassiker im neuen Licht

Kowloon’s Gate VR: Suzaku Artikelbild
Kowloon’s Gate VR: Suzaku Bild: Jetman

Jetman gab bekannt, dass Kowloon’s Gate VR: Suzaku verschoben wird. Erscheinen soll es nun Ende Herbst.

Ende Mai wurde das VR-Sequel des Klassikers Kowloon’s Gate für die Playstation 4 angekündigt, original erschien das Game 1997 für die Playstation. Obwohl der Titel nie außerhalb von Japan erschien, hat er eine große Fangemeinde. Unter Liebhabern wird es auch als Hongkong Gotic Version von Walled City bezeichnet. Ursprünglich sollte Kowloon’s Gate VR: Suzaku diesen Sommer exklusiv für die Playstation 4 erscheinen.

Nun gab Jetman bekannt, dass der Titel auf den späten Herbst verschoben wird. Grund für die Änderung des Releasezeitraums ist, dass man mit dem Game noch nicht ganz fertig ist. Als Entschädigung wird es aber noch vor Release eine kostenlose Demo im PlayStation Store geben, vorerst nur für japanische Fans. Erhältlich wird sie ab dem 6. September sein.

Die Geschichte von Kowloon’s Gate handelt von der zerstörten Kowloon Walled City. Diese taucht eines Tages plötzlich und auf mysteriöse Weise wieder auf. Der Spieler muss nun herausfinden, was dahinter steckt und wie Yin und Yang wieder in Einklang gebracht werden können. Das Sequel wird ebenfalls in der Walled City spielen. Genaueres ist zur Story aber noch nicht bekannt. Jetman verspricht aber stereoskopischen Sound und ein einmaliges, intensives VR-Erlebnis dank des PlayStation VR Headsets.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here