Resident Evil 7 – Teil 3 der Making Of-Videoreihe veröffentlicht

Capcom hat den dritten Teil der Making Of-Videoreihe von Ihrem Horror-Survival Game Resident Evil 7 veröffentlicht.

Im neusten Video berichtet der Lead VR Engineer Kazuhiro Takaharo und der Producer Masachika Kawata, wie sie die Ideen für die VR-Features im Laufe der Jahre der Forschung und des Experimentierens entwickelten. Außerdem berichten Sie, wie die Kitchen-Demo entstand.Aus diesem Grunde heißt der 3. Teil auch Hell’s Kittchen.

Natürlich berichten die beiden auch von den Herausforderungen, die vor Ihnen standen, um die VR-Horror-Szenen nicht nur gruselig, sondern wirklich Angst einflößend zu gestalten. Ein großes Problem stellte auch die Kommunikation da, die benötigt wurde, um die VR-Qualität transportierbar zu gestalten, ohne dabei aber die Überraschungen zu zerstören.

In Resident Evil 7 übernimmt der Spieler die Rolle von Ethan Winters, der auf der Suche nach seiner Frau Mia ist. Diese ist bereits 3 Jahre zuvor verschwunden, doch eine mysteriöse E-Mail bringt Ethan auf die Spur seiner Frau. Aus diesem Grunde reist er in den Süden er USA und begibt sich in das Haus der Bakers, wo er die Hölle auf Erden erlebt. Den die Bakers sind alles andere als die freundlichen Nachbarn von neben an. Nun muss Ethan vor der Familie und vor einigen auftauchenden Monstern fliehen. Doch auch die Fallen, die sich im Haus und auf dem gesamten Gelände befinden, machen ihm das Leben schwer.

Resident Evil 7: Biohazard ist bereits seit dem 24. Januar 2017 für die Playstation 4, den PC und für die Xbox One erhältlich. Wer das Game noch nicht in seinem Besitz hat, kann es sich auf Amazon kaufen. Die Playstation 4-Version bietet außerdem den zusätzlichen VR-Modus, mit dem man den Horror des Games noch besser genießen kann.

Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here