Mega Drive Mini
Bild: Sega

Nachdem Nintendo in den letzten Jahren gleich zwei seiner älteren Konsolen im Miniformat auf den Markt brachte, ist jetzt Sega dran und stellte auf der Sega Fes die Mega Drive Mini vor.

Überraschenderweise stellte Sega während der Sega Fes 2018 seine eigene kleine Minikonsole mit dem Namen Mega Drive Mini vor, die noch dieses Jahr in Japan erscheint. Das kleine Stück Nostalgie erscheint zum 30. Jubiläum der Konsolen und enthält die bekanntesten Games.

Welche Titel das allerdings genau sind, gab Sega bis jetzt nicht bekannt. Dafür bestätigte AtGames via Twitter, dass sie die Technologie für die Minikonsole beisteuern – eine Nachricht, die vor allem westlichen Fans nicht gefällt. Die Firma veröffentlichte nämlich 2017 mit Segas Erlaubnis die Sega Genesis Flashback, die ebenfalls eine Mini-Version der Konsole ist und 85 vorinstallierte Spiele enthält.

Allerdings handelte es sich bei den Titeln teilweise um schlechte Ports und keine originalen Games. Technisch enttäuschte das Gerät ebenfalls und erhielt schlechte Bewertungen. Während der Pressekonferenz bestätigte Sega allerdings, dass die Mega Drive Mini sich von der Sega Genesis Flashback unterscheidet. Fans dürfen also weiter auf eine anständige Version der Konsole hoffen.

Die Mega Drive war Segas dritte offizielle Konsole und erschien 1989 in Japan und 1990 in Europa. Die 16-Bit Konsole stand im ständigen Konkurrenzkampf mit Nintendos NES und SNES. Sie verkaufte sich insgesamt mehr als 30 Millionen Mal. Zwar wird die Konsole nicht mehr produziert, allerdings erscheinen teilweise immer noch Games für die Konsole.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here