Game-Director Tabata äußert sich zum Nacktmodus von Final Fantasy XV

Klamotten sind doch eh überbewertet

Final Fantasy XV Artikelbild
Final Fantasy XV Bild: Square Enix

Tabata selbst ist von den Nacktmods in Final Fantasy XV nicht ganz so überzeugt.

Vor wenigen Tagen wurde erst die PC-Fassung von Final Fantasy XV angekündigt. Nebenbei gab man zusätzlich bekannt, dass die Version Mods unterstützt. Wie jeder Spieler weiß, ist das die perfekt Möglichkeit, um mit dem Game den ein oder anderen Blödsinn anzustellen. Manche davon sind harmlos, andere eher weniger für Kinderaugen gedacht. Gemeint sind die berüchtigten Nacktmods. Final Fantasy XV Game Director Hajime Tabata persönlich äußerte sich jetzt zu diesem Thema und überrascht die Fans mit seiner Antwort.

Tabata will in erster Linie den Spielern freie Hand lassen, man wird sich also mit Mods jeder Art austoben können. Obwohl das Entwickler-Studio dem Direktor gegenüber Bedenken aufgrund dieser Freiheiten äußerte, wird man dabei bleiben. Man möchte die Entscheidung zur Entwicklung dieser Modifikationen der Moral des Spielers überlassen. Tabata selber ist von der Idee nicht ganz so überzeugt, trotzdem will er Fans nicht einschränken und ihnen ihren Spaß lassen. Denn heutzutage gibt es zu vielen modernen PC-Games eine große Ansammlung an Mods, da Spieler ihre Games gerne anpassen. Tabata hofft, dass es zu keinen freizügigen Mods kommt. Die Chancen stehen allerdings hoch, dass er enttäuscht wird.

Final Fantasy XV für den PC soll erst Anfang 2018 erscheinen. Für die Playstation 4 und die Xbox One ist der Titel bereits erhältlich.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here