Thunderobot feiert seinen Markteintritt in Europa

Eine Leistungsstarke VR-Brille und neue Computer warten auf begeisterte Spieler

Thunderobot VR-Brille Features
Thunderobot

Thunderobot, der in Asien führende Hersteller von Spielcomputern und Zubehör feiert seinen Markt eintritt in Europa und wir durften auf der gamescom 2017 einen Blick auf die neusten Produkte werfen.

Bisher ist Thunderobot nur in Asien ein wirklicher begriff doch das Unternehmen will auch in Europa und Amerika Fußfassen. Und genau das könnte Thunderobot mit seinem Programm auch durchaus schaffen, denn das Unternehmen richtet sich an die Bedürfnisse der Spieler, indem es eine breite Palette an Produkten anbietet. Neben Spielelaptops, Desktop-PCs und Tastaturen wird das Unternehmen auch eine 3K VR-Brille auf den Markt bringen. Der Marken-Slogen des Unternehmens ist Born for gaming, Born for gamers und genau das ist auch das Ziel des Unternehmens. Auch wenn das Unternehmen selbst noch nicht lange auf dem Markt ist, hat Thunderobot schon jetzt über 10 Millionen Fans und unterstützt sogar ein LOL e-Sports Team.

Selbst Zubehör wie Computerstühle und Laptoptaschen werden von Thunderobot selbst geliefert. Natürlich ist der Service immer ein wichtiger Punkt, den wir bei unserem Gespräch auch angesprochen haben. Immerhin kommt das Unternehmen ja aus Asien, da rechnet man automatisch mit langen Wartezeiten. Doch Thunderobot hat einen europäischen Hauptsitz in Barcelona und wirbt mit einem lokalen Ersatzteillager, sodass Reparaturen in maximal 7 Werktagen von Tür zu Tür abgeschlossen werden. Außerdem bietet das europäische Call-Center Unterstützung in 6 Sprachen. In Englisch steht der Support 24/7 Stunden zur Verfügung. In allen anderen Sprachen kann von Montag bis Samstag von 9 bis 21 Uhr um Hilfe gebeten werden.

Doch wir haben uns natürlich auch die brandneuen Produkte anschauen dürfen. Denn neben einem professionellen Notebook, den GTR zeigte uns das Unternehmen auch ihre neue VR-Brille die mit einer 3K Grafik einher kommt. So liefert die Brille 2880×1440 Pixel, im Vergleich zur Playstation VR-Brille mit 1920×1080 Pixel ein ziemlicher Zuwachs an Qualität. Auch der Tragekomfort durch die einstellbaren Riemen war angenehm. Ein genauer Preis für die Brille ist derzeit aber noch nicht bekannt. Sie wird aber mit dem PC nutzbar sein und soll vollen Steam Zugriff unterstützen. Auch die Latenz, die vor allem für Spieler ein wichtiger Punkt ist, ist mit 13,3ms deutlich schneller als vergleichbare Modelle. Wann die VR-Brille auf den Markt kommen wird, ist bisher leider noch nicht bekannt.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here