Virtual Reality Filme und Konzerte – neues Oculus Headset angekündigt

Oculus Go wird ein eigenständiges Headset

Oculus Go Artikelbild
Bild: Oculus

Während der Oculus Connect 4 wurde ein neues Oculus Headset angekündigt, das die VR-Headset-Familie des Unternehmens erweitern soll.

Als das Oculus Rift Headset für den Massenmarkt, im letzten Jahr veröffentlicht wurde, beschritten die Entwickler neue Wege, um das wachsende Interesse an der Virtual Reality-Technology zu vergrößern. Nun wurde ein neues VR-Headset angekündigt, das die Oculus Familie erweitern soll. Denn das Oculus Go wird ein eigenständiges VR-Headset, das für nur 199 Dollar (etwa 170 Euro) erhältlich sein soll. Das kleine Headset soll ohne zusätzliche Komponenten wie PC oder Smartphone auskommen und ähnlich wie das Google Daydream funktionieren.

So wollen die Entwickler einen einfachen und günstigeren Weg in die Virtuelle Realität ermöglichen. Denn das neue Headset soll für Filme, Konzerte, für Spiele aber auch einfach nur zum Freunde treffen nutzbar sein. Im Vergleich zum original Headset, bietet das Go-Headset ein leichteres Design mit integriertem Raumklang, der direkt im Headset integriert wurde. Aber auch ein Kopfhörerausgang für Freunde oder für die Audioübertragung soll vorhanden sein. Ein genaues Release-Datum wurde bisher nicht bekannt gegeben, allerdings soll das Headset Anfang 2018 veröffentlicht werden.

Ob das Oculus Go Headset auch in Europa veröffentlicht wird, wurde bisher auch noch nicht bekannt gegeben. Während der Oculus Connect 4 sprach das Unternehmen auch über ihr „Project Santa Cruz“. Das Projekt ist ein Prototyp für ein Kabelloses ungebundenes VR-System, bei dem das Unternehmen zwar Fortschritte macht, das aber immer noch im Prototypen-Stadium steckt. Um den Fans einen genauen Überblick über die neuen Headsets zu geben, haben die Entwickler auch zwei Videos veröffentlicht.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here