Warriors All-Stars – Koei Tecmo sichert sich Namen in Europa

Koei Tecmo hat sich in Europa den Namen Warriors All-Stars gesichert, was der europäische Name für Musou Stars sein könnte.

Das Unternehmen hat bereits bekannt gegeben, dass Sie Musou Stars auch im Westen veröffentlichen werden, doch bisher war nicht bekannt, ob Sie das unter dem japanischen Namen machen oder ob Sie einen europäischen Namen verwenden werden. Musou Stars ist bereits seit dem 30. März 2017 in Japan für die Playstation 4 und die Playstation Vita erhältlich.

Musou Stars ist ein Crossover Game, mit vielen Charakteren aus dem Koei-Tecmo-Universum, bei dem unter anderem Zhao Yun aus Dynasty Warriors, William aus Nioh und Sophie aus Atelier Sophie teilnehmen. Doch auch viele andere bekannte und weniger bekannte Charaktere haben Ihren Weg ins Spiel gefunden. Im Game gibt es in etwa 30 verschiedene spielbare Charaktere aus 10 Franchises. Außerdem besitzt Musou Stars verschiedene Enden, die davon abhängig sind, wie der Spieler vorgeht. Den dieser kann selbst entscheiden, wie er in der Geschichte voranschreitet. Auch der Charakterwechsel steht den Spielern zu jeder Zeit frei.

Koei Tecmo hat für Musou Stars die Soft-Engine verwendet, die bereits aus dem bekannten Dead or Alive Games bekannt ist. Diese Engine ist dafür verantwortlich, die Vorzüge der weiblichen Charaktere besser zu visualisieren. Musou Stars kann auch bei uns bereits über Amazon als Japan Import bestellt werden. Wann Koei Tecmo das Game allerdings, vielleicht wirklich unter dem Namen Warriors Al-Stars, offiziell in Europa veröffentlicht, ist bisher noch nicht bekannt.

Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here