Was passiert, wenn ihr Bugs in Pokémon Sonne & Mond tauscht

Wer die alten Pokémon Teile gespielt hat, kennt sicher auch den bekannteste Bug der ersten Spiele, Missingno, doch was passiert eigentlich, wenn ihr ihn in Pokémon Sonne & Mond tauscht?

Pokémon 167650
Pokémon / © Nintendo

Genau darüber diskutiert die Pokémon-Community momentan rege. Missingno ist die Bezeichnung für das komische Fehlerhaft dargestellte Pokémon aus der Blauen und der Roten Edition. Dort konnte es gefangen werden und verhalf euch so, eure Items zu vervielfältigen. Außerdem konntet ihr durch den Bug eure Pokémon sogar noch über das 100. Level trainieren. Natürlich hat das so ziemlich jeder Spieler das ein oder andere Mal ausprobiert und bekam „versehendlich“ einige Meisterbälle hinzu.

Doch das Fangen von Missingno brachte nicht nur Positives mit sich. Denn sobald ihr es gefangen hattet, war euer Spielstand mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zerstört. Denn der gesamte Fortschritt, den ihr im Game gemacht habt, war oft nicht mehr aufrufbar. Da es für das neuste Game der Serie nun die Pokémon Bank gibt, könnt ihr alle Pokémon aus allen Editionen auf den neusten Teil der Serie laden. Natürlich könnt ihr so auch Missingno in die neuste Edition transferieren.

Was genau passiert ist bisher nicht ganz sicher. Tatsache ist allerdings, dass davon abgeraten wird Missingno in die neuste Edition zu tauschen. Manche Spieler berichten davon, dass die Namen all ihrer Pokémon verschoben wurden. So trägt jedes Pokémon nun den Namen des Nachbarpokémon. Es soll zwar noch niemanden geben, der seinen Speicherstand verloren hat, dennoch kann der Tausch einige Probleme auslösen. Wer Pokémon Sonne & Mond also genießen möchte, sollte darauf verzichten, Missingno in die Version zu transferieren.

2 KOMMENTARE

  1. Sorry, aber der Beitrag ist Nonsense und wiedermal nur Gerüchteküche vom Feinsten… Der PokéMover ist darauf ausgelegt, nur „legale“ Poké Mon zu transferieren! Habe es selbst bereits ausprobiert! Zum Beispiel lässt sich das überm Chat gefangene Mew nicht transferieren, weil der PokéMover es direkt als Cheat erkennt und gar nicht erst zum Transfer anbietet! Genau so wird es sich auch mit MissingNo verhalten. Es wurde über Cheat erworben und hat keine gültige SSID, somit wird PokéMover gar nicht erst zulassen, dass das Poké Mon in die Transferbox kommt…

    Ich bitte darum, solchen Mumpitz erst zu recherchieren, bevor ihr ihn glaubt und weiterverbreitet.

    Wenn ihr eine nützliche News bringen wollt, dann die Tatsache, dass Poké Mon, die man sich mittels Poké Mon Bank auf Sonne / Mond geholt hat und dann wieder in die Bank zurücktut, weiß markiert werden und nicht mehr auf Y/X/OR/AS übertragen werden können, also GameFreak da wohl Mist gebaut hat.

    • Vielen Dank für deinen Kommentar, Tachigami.

      Das was du zu bedenken gibst, hat mich natürlich die Fakten nochmal prüfen lassen: Es scheint aber – entgegen dem, was du schreibst – mittlerweile durchaus möglich zu sein, sogar Glitch-Mew durch die Pokémon Bank in Pokémon Sonne und Mond zu übertragen. Da wir sowas teilweise nicht selbst überprüfen können, verlassen wir uns auf gute Recherche und suchen deshalb Berichte und Videos. Das haben wir auch bei diesem „Gerücht“ gemacht.

      Was die Missingno-Diskussion betrifft: Bisher gibt es nur verschiedene Berichte über das, was passieren könnte, wenn man dieses Cheat-Pokémon in die neue Edition transferiert. Es gibt verschiedene Stimmen, die sich zu dem Thema äußern – bisher ist allerdings kein offizielles Statement dazu; immerhin ist eins klar: solche Übertragungen sind nicht „sauber“ möglich.

      Mit freundlichen Grüßen Phoenix035

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here