Erste Festnahme nach DDoS Attacke gegen Playstation Network und Xbox Live

    Playstation Network
    © 2015 Sony Computer Entertainment

    Die Seite The Daily Dot berichtete von der Festnahme eines verdächtigen am ersten Tag des neuen Jahres wegen der DDoS Attacke gegen Playstation Network und Xbox Live.

    Nach der DDoS Attacke gegen das Playstation Network und Xbox Live wurde nun in England ein 22-jähriger verdächtiger Mann festgenommen am 1 Januar 2015. So berichtet es die Seite The Daily Dot . Er soll angeblich Kontakte zur Lizard Squad haben, welche die DDoS Attacken über Weihnachten zu verantworten haben. Der verdächtige selber hat zudem noch weitere Anklagen wegen Cyber-Betrugs gegen sich laufen, die sich insbesondere um Paypal Betrug drehen sollen. Er war gegen Katuion auf freien Fuß gesetzt worden.

    Laut US-Sicherheitsexperten Brian Krebs soll es sich um Vienni von der Lizard Squad handeln. Die Lizard Squad selber hatte über Weihnachten das Playstation Network und Xbox Live für drei Tage down gesetzt. Zudem sollen sie danach den Dienst „Lizard Stresser“ angeboten haben, in dem sie anbieten DDoS Attacken auf Webseiten zu machen.

    Sony hat mittlerweile auf die Attacke reagiert und die Mitgliedschaft aller Member um fünf Tage verlängert. Zusätzlich wurde noch ein Code ausgegeben, womit man 10 % bei einem Kauf im PSN Store einsparen kann.