Attack on Titan – 10 spielbare Charaktere und außerhalb der Wall als Spielwelt

Neue Infos zu Attack on Titan

Attack on Titan
Attack on Titan

In einem Interview mit der Newsseite Famitsu gaben Attack on Titan Produzent Hiseash Koinuma und Direktor Tomoyuki Kitamuta weitere Informationen zum kommenden Spiel preis.

Das Spiel, dessen finaler Name derzeit noch nicht feststeht, wird von Omega Force entwickelt. Die Veröffentlichung im Westen ist derzeit für 2016 geplant. Das Game wurde bereits für Deutschland bestätigt.

Im Interview wurde bekannt gegeben, dass es insgesamt 10 spielbare Charaktere geben wird, darunter Eren, Mikasa, Armin, Krista, Sasha, Connie, Jean, Levi, Hange und Erwin.

Die Geschichte des Spiels ist so aufgebaut, dass Spieler die den Anime oder Manga nicht kennen, sich schnell in die Geschichte hineinfinden werden. Das Spiel wird den Spieler die erste Season des Anime von Anfang bis Ende erleben lassen. Hinzu kommen originale Geschichten, die den Fokus auf die Charaktere legen und nicht vom Original- Autor und Editor des Manga sind.

Wenn man den Story Modus erfolgreich absolviert hat, wird man einen „Erkundungsmodus“ bekommen, in dem man Level mit seinem Lieblings Charakter spielen kann. Außerdem wird es einen „Außerhalb der mauer“ Modus geben, wo der Spieler Missionen in der Welt außerhalb der Mauer erledigen kann. Hier können Ausrüstung und Waffen erspielt werden.

Beim Kampf kann das gesamte Gelände genutzt werden um das ziel zu erreichen. Außerdem wird es verstecke Missionen geben.

Spieler können entweder direkt gegen die Titanen kämpfen oder zusammen mit ihren Verbündeten. Dazu können sie ihren Verbündeten Befehle erteilen.

Die Manöverausrüstung lässt einen vollständig frei bewegen, es gibt keine Einschränkungen.

Charaktere werden einen Bewegungsmodus und einen Kampfmodus. man kann zwischen beiden Modi wechseln, während man sich einem Titanen nähert.

Auch die pendelartigen Bewegungen aus dem Anime werden im Spiel dabei sein. während der Kämpfe wird man fast nie den Boden berühren.

Wen man ein Drahtseil durch einen Titanen schießt, kann man sich rund um den Titanen bewegen. Der Angriff-Schaden basiert auf Geschwindigkeit und Timing.

Waffen und Drahtseile werden sich aufbrauchen, es kommt also darauf an, welche Waffe man ausgerüstet hat. Man kann die Waffen anpassen. Es wird auch besondere Waffen im Game geben und man kann auch selbst welche herstellen.

Je nachdem wo man den Titanen angreift, bekommt man Belohnungen und fasst alle Gebäude der Stadt können zerstört werden.

QuelleFamitsu
Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime