Nioh – Koei Tecmo hat ein weiteres Update veröffentlicht

Mehr Belohnungen sind immer toll.

Koei Tecmo hat ein weiteres Update für ihr Samurai Game Nioh veröffentlicht.

Nioh 168094
Nioh / © Koei Tecmo

Das Update trägt den Namen 1.03 und ist bereits erhältlich. Dieses Update behebt wie gewohnt einige Fehler. Allerdings hat Koei Tecmo dieses Mal sogar einige genauere Informationen zum Update bekannt gegeben. Unter anderem erhöht, das 32 MB große Update die Belohnungen die man für zufällige Begegnungen erhält. Außerdem wurden einige Sub-Mission-Probleme behoben. Des Weiteren wurden einige Schmiedeelemente für den Handel an versteckten Teehäusern und eine einstellbare Amrita Regeneration, wenn ihr Talismane für lebende Waffen verwendet, hinzugefügt. Auch die Lähmungswirkung der „Medusa Macht“ kann nun eingestellt werden.

Bei den Sub-Missionen „The Magatama of Fire“ und „A Fiercer Fla“ kam es vor dem Update gerne einmal zu Problemen. Diese sorgten dafür, dass man die Mission nicht beenden konnte. Diese Fehler wurden behoben. Auch das Problem mit dem Emotions-Tutorialfenster, das während der Daizaifu-Hauptmission gerne offenblieb, wurde beseitigt. Als letzter Fehler wurde das Problem mit dem Freischalten des „Saika Magoichi crusher“ Titel behoben. Dieser Titel konnte bei manchen Spielern nicht Freigeschaltet werden.

Im Game übernimmt man die Rolle von William Adams, der nach Japan reist, um ein Samurai zu werden. Ihr könnt im Game eine Welt erleben, die die Geschichte und die Folklore Japans vermischt. Man tappt in Fallen und trifft erschreckende und überwältigende Kreaturen, die es auf das Leben von William abgesehen haben. Zusätzlich stehen im Spiel allerhand Waffen zur Verfügung, die Ihr von Euren besiegten Gegner übernehmt.

Nioh ist seit dem 8. Februar 2017 für die Playstation 4 digital und bei Eurem Händler des Vertrauens und bei Amazon erhältlich.

Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

Dein Kommentar
Dein Name