Sonntags Game Special – Hakuouki Shinsengumi Kitan

Du als Protagonistin unter Samurais, im alten japanischen Mittelater– Hakuouki Shinsengumi Kitan


Es ist wieder Sonntag! Und heute gibt es eine neue Vorstellung im Bereich der Otome Games. Diesmal handelt es sich komplett um die Spielereihe Hakuouki Shinsengumi Kitan der japanischen Firma Idea Factory, eines der Paradebeispiele des Otome Genre. Vielleicht kommt einigen von euch den Titel bekannt vor, aber hat noch nie das Spiel gespielt. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, das diese Spielereihe als Anime verfilmt und als Manga veröffentlicht wurde. Der Anime besteht derzeit aus 3 Staffeln, wobei die letzte Staffel ein Presquel ist und nicht im alten japanischen Mittelalter, sondern in der Gegenwart spielt.

Das Besondere und Fesselende an Hakuouki Shinsengumi Kitan ist definitiv die Story und die einzelnen Charaktere. Das Spiel beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit der Thematik der Shinsengumi und des dazugehörigen japanischen Mittelalters. Es geht um die Protagonistin Chizuru, die nach Kyoto reist um ihren verschollenen Vater wiederzufinden. Dabei gerät sie nachts in die Hände einer zwilichtigen Gruppe und kann sich nicht alleine aus den Fängen befreien. Bevor es kritisch für sie wird, wird sie aber von der geheimen und längst vergessenen „Rasetsu“ gerettet, eine Gruppe von Shinsengumi. Als Chizuru hat man zum einen die Aufgabe, die Geheimnisse in der mittealterlichen japanischen Welt zu entlüften, denn nicht nur in ihr sondern auch in den Shinsengumi stecken ungeahnt Kräfte die es zu kontrollieren gilt.
Dabei trifft sie die ersten männlichen Protagonisten, die man als Spieler für sich gewinnen kann.

Zum Beispiel wäre da Saitou Hajime, ein Mitglied der Shinsengumi und der Oberhaupt der dritten Division. Saitou Hajimes Charakter ist anfangs sehr kühl und er redet so gut wie gar nicht mit dir, und wenn denn dann mal, ist es meistens was fieses und gemeines. Aber wie bereits ganz am Anfang erwähnt, wirklich nur am Anfang. Hier kommen wir nämlich zu einem Punkt bei Hakuouki Shinsengumi Kitan was dieses Spiel so besonders macht: die Entwicklung der einzelnen Charakteren. Natürlich ist dies nichts einzigartiges bei Otome Games, aber bei Hakuouki Shinsengumi Kitan ist einfach besonders gut gelungen. Ausgerüstet mit dem „Favorable Scale“, wo der Spieler messen kann, wie der erwünschte Charakter zu jemanden steht, und dem „Rasetsu Gauge“, welches immer je nach der ausgewählten Aktion, sich zum Positiven oder Negativn verändert. Beide Optionen sollte man immer beim spielen im Auge behalten, um nicht den favorisierten männlichen Charakter zu vergraulen. Aber gerade das macht das Spiel nicht alzu leicht. Wenn man ein andere Otome Game zu Hand nimmt, bemerkt man sofort die Einfachheit des Spieles, da man nur auf die Auswahlmöglichkeiten achten muss und nicht spezielle Messung. Dies passiert bei Hakuouki Shinsengumi Kitan wirklich nicht! Bei manchen Punkten im Spiel ist man auch schon oftmals frustiert, da die ausgewählten Aktionen anscheinend doch nicht die vermeintlich Richtigen waren.

Hakuouki Shinsengumi Kitan ist wirklich ein Spiel, was sich sehr einfach in der oberen Liga der Otome Games einordnen lässt. Natürlich muss man diese Art von Genre mögen, so wie es eigentlich bei jedem Spiel der Fall ist. Außerdem sind die Artworks einfach wundervoll und die Specialszenes echt sehenswert. Dabei bekommt man sofort Lust jeden einzelnen Charakter zu „erobern“ ~ Leider sind die Spiele nicht bei uns erhältlich aber zumindstens die PSP, PS Vita und und PS 2 und 3 Spiele importibar. Wenn dies euch aber trotzdem zu teuer ist, dann empfehle ich euch den Anime! Die Story ist relativ gleich, nur der Aspekt der eigenen Entscheidung fällt leider gänzlich weg.