Pokémon Go – Update bringt mehr als 80 zusätzliche Pokémon ins Spiel

Neue Spielinhalte

Ende dieser Woche wird Niantic ein Update für das Smartphone Game Pokémon Go veröffentlichen, dass über 80 neue Pokémon ins Spiel bringen wird.

© Nintendo/Niantic

Dazu gehören Pokémon, die zuerst in der Johto-Region in den Videospielen Pokémon Gold und Pokémon Silber entdeckt wurden, darunter Endivie, Feurigel und Karnimani. Trainer können diesen „wilden“ Pokémon auf den abenteuerlichen Entdeckungsjagden in ihren Nachbarschaften und Städten begegnen und sie dort fangen. Zusätzlich zu den Pokémon, die zum ersten Mal im Spiel erscheinen, enthält das neueste Update auch Änderungen der Spielmechanik. Die neuen Herausforderungen an Trainer umfassen ein verändertes Spielverhalten bei Begegnungen, neue Entwicklungsitems, zwei neue Beeren und eine erweiterte Auswahl von Outfits und Accessoires für Trainer-Avatars.

„Heute ist ein aufregender Tag für Pokémon GO, denn wir heißen mehr Pokémon willkommen und haben für die globale Trainer-Community, die das Spiel mit Leidenschaft spielt, gleichzeitig die Begegnungs- und Fangmechaniken ausgebaut,“ sagte John Hanke, Gründer und Chief Executive Officer von Niantic, Inc. „Pokémon GO ist ein Live-Erlebnis, das wir noch über viele Jahre hinweg unterstützen und auf neue und interessante Arten weiterentwickeln werden.“

„Mit Pokémon GO wollte The Pokémon Company ein überzeugendes Spiel schaffen, das die Interaktion mit Pokémon in der echten Welt zum grundlegenden Konzept hat,“ sagte J.C. Smith, Senior Director, Consumer Marketing, von The Pokémon Company International. „Die erstaunliche Resonanz, die Pokémon GO bei Millionen alter und neuer Pokémon-Fans auf der ganzen Welt, gefunden hat, ist wirklich phänomenal. Wir freuen uns darüber, das Abenteuer und den Spaß an der Pokémon-Marke mit der Einführung neuer Pokémon auf diese innovative Weise weiterzuführen.“

Die neuen Entwicklungsoptionen, die durch dieses Update von Pokémon GO eingeführt werden, ermöglicht es Spielern, ihre Pokémon mithilfe von Entwicklungsitems zu Pokémon zu entwickeln, die zuerst in der Johto-Region entdeckt wurden. Beim Fangen von Pokémon werden Trainer zwei neue Beeren einsetzen können – die Nanabbeere, die die Bewegungen eines Pokémon verlangsamt, und die Sananabeere, durch die sich die Anzahl der Bonbons verdoppelt, die ein Trainer erhält, wenn der nächste Fangversuch erfolgreich ist. Weiterhin wird Trainern eine neue Auswahl von Kopfbedeckungen, Hemden, Hosen und anderen Artikeln zur Verfügung stehen, mit denen sie das Aussehen ihres Avatars individualisieren können. Auch im spielinternen Pokémon GO-Shop werden zusätzliche Items erhältlich sein.

Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, ein brennender Anime-Fan, der noch die gute alte Zeit miterlebt hat als Carlsen Manga in Farbe und bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde, der mittlerweile Slice of Life Anime bevorzugt.

Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

Dein Kommentar
Dein Name