PS Vita wird wohl keinen Nachfolger erhalten

    Color PS Vitas
    © Sony Computer Entertainment

    Sonys Spieleentwicklungschef Shuhei Yoshida spricht im Interview über die PS Vita und einen Nachfolger.

    Auf der EGX gab es sehr klare und harte Worte über die PS Vita und einen möglichen Nachfolger von Sonys Spieleentwicklungschef Shuhei Yoshida. Er sieht für einen weiteren Handheld nach der PS Vita keinen Markt.

    Seiner Meinung nach dominieren die Smartphones und Tablets derzeit den Markt und geben mit ihrem Angebot an kostenfreien App Spielen so viele Möglichkeiten, das ein neuer Handheld von Sony keinen Sinn ergeben würde. Zudem erklärt er aber auch, das er persönlich ein Fan der PS Vita sei und die Steuerung als deutlich angenehmer empfindet, als bei Smartphones.

    Aus der Branche hört man erste Kritik an den Worten von Yoshida-san. Hier sieht man eher schwere Fehler bei Sony in der Unterstützung und dem Marketing der PS Vita. Die Schuld auf Smartphones und Tablets zu schieben wird von einigen aus der Branche als Nonsens betitelt.

    Sieht man sich Nintendo und seine großen Erfolge mit dem 3DS an, untermauert dies etwas die Meinung der Branche, da ihr Handheld keine Probleme mit der Smartphone und Tablet Konkurrenz hat.

    An dieser Stelle möchten wir einmal festhalten, es gibt keine offizielle Stellungnahme von Sony dazu ob die PS Vita schlecht läuft oder das kein Nachfolger geplant sei. Es handelt sich hier nur um die Aussagen eines Mitarbeiters des Unternehmens, der diese im Video getätigt hat.