Sonntags-Special – unsere Top 5 Zelda Games

In 30 Jahren sind 18 Haupttitel und diverse Spinoffs von The Legend of Zelda erschienen - wir empfehlen euch unsere Top 5!

Das neue, sehnlichst erwartete The Legend of Zelda: Breath of the Wild wurde letzte Woche endlich veröffentlicht. Wir sind in der Redaktion entsprechend nostalgisch geworden und sind gemeinsam die letzten 30 Jahre Zelda-Geschichte durchgegangen, um unsere Top 5 zu küren.

The Legend of Zelda ist wohl mit seinen über 60 Millionen verkauften Spielen die erfolgreichste Fantasy-Action-Adventure Game-Serie aller Zeiten. Seit dem Release des ersten Titels The Legend of Zelda 1986 für das NES in Japan (1987 in Deutschland), sind 18 weitere Teile der Hauptgeschichte erschienen und diverse Spinoffs – verteilt über sämtliche Konsolen und Handheldversionen von Nintendo. Manche Spiele waren sogar so beliebt, dass sie eine Neuauflage auf einer aktuelleren Konsole erhalten haben.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass jeder von euch schon mit dem jungen Helden aus der Spiel-Reihe in Kontakt gekommen ist. Sei es in einem eigenen Spiel, vielleicht auch dem allerersten eigenen oder aber eher unfreiwillig dank der Medien, die aktuell zum neuesten Titel der Serie – Breath of the Wild – keine News auslassen.

Entsprechend wurden auch wir in der Redaktion ziemlich nostalgisch und sind jeden einzelnen Titel kurz durchgegangen, um unsere persönliche Top 5 zu finden. Selbst die, die normalerweise nichts mit Games am Hut haben, haben sich beteiligt und wir wollen euch das Ergebnis nicht vorenthalten!

Was meint ihr, hättet ihr euch das Ranking so vorgestellt oder fehlt euch vielleicht ein Titel, der euch besonders am Herzen liegt? Wir sind gespannt auf eure Meinungen!


5
© Nintendo

Platz 5: Breath of the Wild

2017 – Wii U & Nintendo Switch 

Breath of the Wild ist zwar der neueste Titel der Zelda-Reihe, hat es für uns aber trotzdem schon jetzt ganz klar in die Top 5 geschafft.

Die stimmige Atmosphäre durch Soundtrack und Grafik, die Liebe zum Detail und die bekannten Charaktere aus dem Zelda-Universum, die man sofort ins Herz schließt tragen definitiv zum Erfolg des Titels bei und wir können den Zweiflern unter euch den Titel auf jeden Fall empfehlen.

Darüber hinaus spiegelt sich die Freiheit im Spiel nicht nur anhand der atemberaubenden Landschaften wieder, sondern auch durch die Möglichkeit das Spiel so zu spielen, wie man es selbst möchte. Keine Lust auf Story? Dann ab zum Bossfight und beendet das Spiel. Dreht ihr am liebsten jeden Teppich um? Auch dafür habt ihr jede Gelegenheit dank der liebevoll gestalteten Dörfer und Schreine.


4
© Nintendo

Platz 4: Link’s Awakening

1993 – Game Boy

Für viele war dieser Titel das allererste Zelda, zum Teil sogar ihr allererstes Game, mit dem sie in Berührung kamen. Letzteres lag wohl vor allem daran, dass der Titel damals einem der Game Boy Sets beilag. Insgesamt ging das Game rund 3,83 Mio. Mal über die Ladentheke.

Darüber hinaus zeichnet sich das Spiel aber durch seine überraschende Charakter-Tiefe aus. Durch die Liebe zum Detail und die aktiv mit der Spielwelt interagierenden Charaktere, schließt man jeden einzelnen schnell ins Herz. Gerade deshalb besitzt dieser Titel unserer Meinung nach auch das emotionalste Ending von allen Zelda-Games.

Übrigens kommt Zelda in diesem Teil nicht ein einziges Mal vor, sie wird nur zu Beginn der Story kurz namentlich erwähnt. Vielleicht war gerade das der Grund, weswegen viele Neulinge der Überzeugung waren, dass es sich bei Link eigentlich um Zelda handelte?


3
© Nintendo

Platz 3: A Link to the Past

1991/1992 – Super Nintendo

Der Klassiker an der Super Nintendo Konsole ist ebenfalls für viele der Einstieg in die Zelda-Reihe gewesen und der Titel wurde stolze 4,61 Mio. Mal verkauft.

Das Spiel besticht durch seine von Anfang an fesselnde Handlung und die riesige Spielwelt. Neben seinem storytechnischen Nachfolger A Link between Worlds besitzt dieser Titel die meisten Dungeons: ganze zwölf Stück warten darauf, von euch erkundet und gemeistert zu werden. Außerdem vergrößert sich die Spielwelt durch die Tatsache, dass es eine Licht- und Schattenversion gibt.

Gerade Neulinge dürften sich in der Welt am Anfang etwas verloren fühlen, allerdings macht es einem das Spiel (zumindest zu Beginn) nicht schwer und bietet eine erträgliche Lernkurve für die Dungeons.


2
© Nintendo

Platz 2: Majora’s Mask

2000 – Nintendo 64

Majoras Maske ist der wohl düsterste Teil der Zelda-Serie, was auch durch den jungen Link nicht gemindert wird. Das Game ist dabei der direkte Nachfolger zu Ocarina of Time und somit der erste und bisher einzige Titel, der keine neue Reinkarnation von Link und Zelda einführt.

Trotz des ständigen Zeitdrucks durch die dreitägige Zeitschleife, besticht das Spiel durch die liebevoll gestalteten Quests und Charaktere, die einen von Anfang an für sich einnehmen. Wer bekam keine Gänsehaut beim Blick in den Himmel am letzten Tag der Zeitschleife?

Übrigens stand man nicht nur als Spieler unter Stress, sondern auch das Entwicklerteam des Titels hatte enormen Zeitdruck – deshalb verewigten sie sich selbst in der Stadt als emsig arbeitende Handwerker, die am Zeitplan ihres Bauwerks verzweifelten.

Trotz der Negativkritik an dem Zeitschleifen-System wurde der Titel von ca. 3,36 Mio. Spielern gekauft.


1
© Nintendo

Platz 1: Ocarina of Time

1998 – Nintendo 64

Unser ungeschlagener Favorit mit fast unaufholbarer Stimmzahl ist zugleich Nintendos meistverkaufter Zelda-Titel mit 7,6 Mio. Exemplaren.

Der Titel überzeugte nicht nur durch seine stimmige Geschichte und liebevollen Charaktere, sondern brachte endlich Ordnung in das bis dahin chaotische Zelda-Universum. Denn die Story des Titels ist ausschlaggebend für die drei verschiedenenen Timelines, denen die anderen Titel folgen.

  • Timeline A: Link scheitert am Ende von Ocarina of Time und die Story führt dadurch zu den Reinkarnationen in zum Beispiel A Link to the Past, Link’s Awakening oder eben Link between Worlds.
  • Timeline B: Link besiegt die Bedrohung am Ende von Ocarina of Time und kann in die Vergangenheit zurückkehren, um seine Kindheit zu erleben. Darin finden die folgenden Legenden wie Majora’s Mask und Twilight Princess ihren Ursprung.
  • Timeline C: Link ist erfolgreich am Ende von Ocarina of Time, kehrt zurück in seine Vergangenheit, die Zukunft findet dann aber ohne ihn statt. Wind Waker und Phantom Hourglass greifen diese Thematik zum Beispiel in ihren Legenden auf.

Auch, wenn das Game das fehlende Bindeglied zwischen den übrigen Legenden darstellt, so ist Ocarina of Time auch als eigenständiger Titel absolut überzeugend. Nicht umsonst ist der Titel bis heute auf Platz eins der „Best Video Games of All Time“ (Quelle).


Nicht im Ranking: Twilight Princess & The Wind Waker

Zelda
© Nintendo

2006 – Wii U & Game Cube  /  2002/2003 Game Cube

Leute, ihr müsst jetzt stark sein, nicht jeder Titel hat es in unsere Top 5 geschafft – einfach, weil wir uns eben auf fünf Games festlegen wollten. Das heißt aber nicht, dass die übrigen Spiele schlecht sind und deshalb wollten wir zwei der fehlenden Titel zumindest noch kurz anschneiden, da sie einen für sich ganz eigenen Charme haben.

The Twilight Princess überzeugt durch seine düstere Atmosphäre, den erwachsenen Link, die stimmige Steuerung des Wolf-Links und den neuen Zelda-Universum Charakter Midna. Speziell Midna und die Tatsache, dass es der bisher einzige Zelda-Titel ist, in dem wir den hylianischen Link mit freiem Oberkörper zu sehen bekommen, führen dazu, dass das Game vor allem weibliche Fans verzeichnet und fast 7 Mio. Titel über die Ladentheke gegangen sind (Wii und Game Cube zusammengerechnet).

The Wind Waker spielt mehrere 100 Jahre nach Timeline C und schafft es, die Timeline in seinem Intro perfekt auf den Punkt zu bringen. Obwohl der Cel-Shading-Stil weltweit für kontroverse Diskussionen gesorgt hat und bis heute leider viele Fans den Toon-Link ablehnen, sorgt die Story für Gänsehautmomente. Letztendlich wurde das Spiel dann auch 4,3 Mio. mal verkauft.

Zelda
© Nintendo

Mira
Seit ich lesen kann, liebe ich alles, was mit Japan zu tun hat und fülle auch meine Freizeit am allerliebsten mit JRPGs und Leuten, die die gleiche Leidenschaft teilen! Soundtrack-Liebhaberin, egal ob Game oder Anime!

Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

Dein Kommentar
Dein Name