Square Enix stellt Final Fantasy Chapter 0 [Cry] Demo für DirectX 12 vor

    Microsoft präsentierte auf der hauseigenen Build Developer das neue DirectX 12 vor. Mit im Gepäck war eine Demo von Final Fantasy Chapter 0 [Cry], die die beeindruckenden Möglichkeiten von DX 12 zeigen.

    DirectX 12 wird exklusiv für Windows 10 erscheinen und in der Tech-Demo wurde bei 635 Frames 39.7 fps erreicht. Alleine der Haupt GPU erreichte alleine 35.9 fps. Laut Microsoft kann mit DirectX 12 die Berechnung der Frame auf einen internen bzw. Zweit-GPU GPU und „externen“ GPU aufgeführt werden. Sofern die Daten ausgelagert wurden, kann sich die Haupt-GPU sich bereits um den nächsten Frame kümmern.

    Diese Postprocessing hat den Vorteil, dass sich im Frame nicht mehr viel ändert und die Bandbreite am Speicherbus nicht stark belastet wird. Laut Microsoft ist eine Aufteilung des Frames prinzipiell besser, da die Latenz durch den Tranfer wegfallen würde. Allerdings bietet sich das wegen der hohen Geschwindigkeit der Haupt-GPU und dem Geschehen im Spiel nicht an. Entwickler müssen also den richtigen Moment finden,wann die schwächere Grafikeinheit am besten ausgenutzt werden kann.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime