„Summer Lesson“: Interagiere mit dem Spielcharakter

    Eine neue Demo-Software erlaubt es, mit dem Charakter aus dem Spiel „Summer Lesson“ zu interagieren. Ein neuer Schritt in die Zukunft der Spiele.

    Bandai Namco Games veröffentlicht ein Vorstellungsvideo der Demo-Software „Summer Lesson“, welches ein Project Morpheus Virtual Reality-Headset von Sony nutzt, um Interaktionen mit einer Oberstufen-Schülerin nachzustellen. Sony Computer Entertainment erlaubt 700 Spielern dieses Wochenende die Software zu testen.

    Tekken Director Katsuhiro Harada erläutert die Interaktionen mit den Charakter in diesem Video:

    Als Produzent und Chef-Director dieser Software erklärt er in dem Video, dass das Ziel von „Summer Lesson“ darin liegt, dass der Charakter im Spiel die Existenz des Spielers wahrnimmt. In anderen Games nimmt der Spieler den Charakter war, aber der Charakter wird dies nie mit dem Spieler tun. Dies möchte er mit dieser Software ändern.
    Beispielsweise wird der Spiel-Charakter böse, wenn du sie nicht so viel beachtest, oder wenn du dem Charakter näher kommst, überrascht sie das.
    Harada möchte somit ein aufeinander einwirkendes und realistisches Umfeld kreieren, das den Spieler tatsächlich nervös werden lässt.

    Harada wurde gefragt, warum er und sein Team solch eine Art von Game erschafft, dabei erklärt er dass er die virtuelle Realität einem breiten Publikum zur Verfügung stellen möchte. Er und sein Team arbeiteten daran, um ein System zu kreieren, welches die Zukunft einleitet.

    Die Verwendung der Kopfanzeige und -lenkung ist dabei nur der erste Schritt dieser neuen Technologie. In 10 oder 15 Jahren wird diese Technologie auf einem unglaublich hohen Level stehen, meinte Harada.

    Das Demonstration-Event wird neben „Summer Leasson“ auch eine Demo-Version von Sword Art Online und anderen Spielen haben.
    Das Gerät, was man dort vorfinden kann, ist noch nicht das Endprodukt, es befindet sich noch in der Entwicklung. Das Headset besitzt ein 1080p Output Display, ein 360° Head-Tracking, ein 90° Sehfeld, ein räumliches Sound-System, PlayStation Move und unterstützt DualShock 4.
    Shuhei Yoshida, Vorsitzender von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, äußerte sich bei der diesjährigen Spielentwicklungskonferenz zur „Virtual Reality“-Technologie, dass dies bei Playstation die nächste Innovation ist, die die Games der Zukunft formen wird.