Super Smash Bros. – Masahiro Sakurai nie wieder mit dabei

    Super Smash Brothers
    ©: Nintendo

    Das neue Super Smash Bros. ist für den 3DS und die Wii U erschienen, wir haben beide für euch auch schon mit einem Test versehen und nun haben wir eine traurige Mitteilung zu Masahiro Sakurai, dem Schöpfer von Super Smash Bros. Reihe.

    Er ist der Vater von der Spielreihe Super Smash Bros., die er vor 15 Jahren in die Welt der Games brachte. Damals war er noch bei HAL Laboratory, Inc. beschäftigt und hat dort das erste Super Smash Bros. für den N64 erstellt. Dies war im Jahr 1999, nun schreiben wir das Jahr 2014 und es kam die neuste Version für den 3DS und die Wii U auf den Markt.

    Eine Spielreihe über 15 Jahre zu begleiten, sie zu betreuen, immer wieder etwas noch besseres zu erschaffen, ist eine lange Zeit. Das jetzige Super Smash Bros. zählt für viele Fans zu einen der besten aller Zeiten. Nun soll „Masahiro Sakurai“ bei mehreren Magazinen ähnliche Aussage getroffen haben, die alle in die Richtung gehen, das er nicht sagen kann ob es ein weiteres Susoer Smash Bros, geben wird. Dann soll der verhängnisvolle Zusatz gekommen sein, das er für sich entschieden haben nicht mehr an einem Super Smash Bros. mitzuwirken.

    Er hat zwar nicht die Worte nie wieder und auf keinen Fall benutzt, aber es klingt sehr danach, das er es sehr ernst meint damit und für ihn das Projekt Super Smash Bros. nach 15 Jahren beendet ist. Eine offizielle Aussage von Nintendo steht aus, daher könnte das ganze auch nur ein Gerücht sein.

    Sollte man die Reihe fortführen wollen und er sollte tatsächlich nicht mehr dabei sein, werden andere ein schweres Erbe antreten müssen. Man kann weder weniger Charaktere einbringen, noch die Anzahl der Spieler verringern. Immerhin hat er es möglich gemacht, das man mit acht Spieler gleichzeitig in einer Arena sein kann.
    Egal wie sich Nintendo entscheiden mag in dem Falle das dies kein Gerücht ist, derjenige welcher dann das Erbe von „Masahiro Sakurai“ antreten wird, hat eine schwere Bürde und Last auf den Schultern.