Sword Art Online The Beginning Projekt
© SWORD ART ONLINE THE BEGINNING PROJECT

IBM hat Sword Art Online: The Beginning angekündigt, ein Virtual Reality-Projekt, dass die Welt von Sword Art Online umsetzen soll. Ein Trailer zeigt erste Eindrücke davon.

Wo die ersten VR-Brillen noch dieses Jahr über die Ladentheke gehen sollen, fragt man sich schon, wo das erst Projekt zur populären Light Novel und Anime-Serie bleibt, weil es einfach so auf der Hand liegt. Nun hat der IT-Konzern IBM das erste Spiel zu dem Franchise auf dem Weg gebracht. Das Spiel soll komplett auf Bewegungssteurung als auf einen Controller setzen. Schöpfer Reki Kawahara bezeichnete dabei das Projekt als vollkommen neue Spielerfahrung.

Sword Art Online: The Beginning nutzt ein Rechensystem der nächsten Generation namens Cognitive System, das den menschlichen Entscheidungsprozess unterstützen soll, als auch SoftLayer, IBMs hochleistungsfähige Cloud-Technologie, die eine realistische Umgebung für die Spielwelt kreiiren soll. Eine Alpha-Testphase der Software soll Mitte März in Tokyo durchgeführt werden, wozu 208 Bewerber zugelassen werden. Die Bewerbungsphase dafür hat jetzt begonnen.