• Gesellschaft

Anzeige

Gleichberechtigung in Japan – Die Kluft zwischen Mann und Frau

In Japan haben Männer und Frauen noch immer nicht dieselben Chancen, wenn es um Bildung, Gesundheit, politische Teilhabe und Einkommen geht.

Es sind ernüchternde Zahlen: Laut dem neusten Gender Gap Report 2017 des Weltwirtschaftsforums landete Japan in Sachen Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern auf dem 114. Platz aus 144 Ländern und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 3 Plätze zurückgefallen (Zum Vergleich: Deutschland ist auf dem 12. Rang). Unter den sieben führenden Industrienationen bildet Japan sogar das Schlusslicht, wenn es um die Gleichberechtigung von Männern und Frauen geht.

Was ist der Global Gender Gap Report?

Der Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums (WEF) bewertet seit 2006 einmal jährlich den weltweiten Stand der Gleichstellung zwischen den Geschlechtern nach vier Kategorien: Gesundheit und Überlebenschancen (so zum Beispiel Geburt- und Sterberaten, durchschnittliche Lebenserwartung), Bildungsweg (Alphabetisierungsrate, Schul- und Hochschulbildung), politische Teilhabe (Parlaments- und Kabinettssitze) und wirtschaftliche Chancen (Löhne, Management, Arbeitsmarkt).

Leichte Verbesserungen konnte Japan lediglich in den Bereichen Bildung (immer mehr Frauen entscheiden sich für eine Hochschulbildung) und Einkommensgleichheit erzielen. Im weltweiten Vergleich für wirtschaftliche Chancen kletterte das Land demnach um 3 Plätze auf den 114. Rang.

Frauen spielen in der Politik keine große Rolle

Ernüchternd sind die Ergebnisse im Bereich der politischen Teilhabe. Dort landete Japan auf dem 123. Rang und ist damit im Vergleich zur Vorjahr auf 20 Plätze zurückgefallen. Das schlechte Ranking verdeutlicht, dass es noch immer zu wenig weibliche Minister und Kabinettsmitglieder gibt.

Kluft zwischen Männern und Frauen hat sich vergrößert

Dem Weltwirtschaftsforum zufolge ist der langjährige Trend zu mehr Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern ins Stocken geraten. “Ein Jahrzehnt des langsamen, aber stetigen Fortschritts kam 2017 zum Erliegen”, so der Gender Gap Report. Besonders die Rückschritte in Wirtschaft und Politik seien besorgniserregend, da diese am stärksten zur Ungerechtigkeit beitragen.

Gleichberechtigung? Vielleicht in 100 Jahren

Im vergangenen Jahr errechneten die Experten, dass es noch 83 Jahre dauern würde, bis Männer und Frauen weltweit die gleichen Chancen hätten, wenn sich die Verbesserungen in dem Tempo wie bisher vollzögen. Nach dem neuen Bericht sind nun 100 Jahre nötig. Auf dem Arbeitsmarkt müssten sogar noch 217 Jahre vergehen bis Männer und Frauen die gleichen Chancen hätten.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Toyota, SoftBank und Denso investieren 1 Mrd. USD in Uber

Der größte japanische Autohersteller Toyota, der Autoteilehersteller Denso und der Investmentfonds von SoftBank kündigten an, 1 Milliarde US-Dollar in den Carsharingdienst Uber zu investieren.Toyota...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück