• Gesellschaft

Anzeige

Hayao Miyazaki ehrt Leprapatienten bei Lesung in Tokyo

Der international bekannte Filmemacher Hayao Miyazaki hielt am 27. Januar einen Vortrag über seine Freundschaft mit einem Kämpfer für die Rechte an Lepra erkrankter Menschen. Miyazaki tritt eher selten in der Öffentlichkeit auf.

Der Anime-Produzent lebt in der Nähe des National Hansen’s Disease Sanatorium Tama Zenshoen und war mit einem Verantwortlichen des Zentrums, Osamu Sagawa, eng befreundet.

Hayao Miyazaki berichtete sichtlich bewegt von seinen gemeinsamen Erinnerungen mit Sagawa, dessen Wirken der Vortrag gewidmet war. Die Veranstaltung fand im National Hansen’s Disease Museum statt. Für die Eröffnung der Stätte hatte Sagawa hartnäckig gekämpft.

Miyazaki erzählte von seinem ersten, emotionalen Besuch in dem Museum und von den zahlreichen Dokumenten, die beweisen, was die Patienten durchmachten. Das prägte ihn so sehr, dass er beschloss, diese Werke der Welt zu zeigen. In dem Vortrag geht er auch auf seinen Film Prinzessin Mononoke aus dem Jahr 1997 ein, in dem die Krankheit ebenfalls eine Rolle spielte.

Prinzessin Mononoke
Prinzessin Mononoke

Sagawa starb im Januar 2018. In Erinnerung an seinen Freund schenkte Miyazaki dem Museum ein Gemälde mit dem Titel “Puromin no Hikari” (Das Licht des Promin). Das Medikament Prom wurde nach dem Zweiten Weltkrieg in Japan freigegeben und diente zur Behandlung der Hansen-Krankheit, die bis dahin als unheilbar galt.

Noboru Yoshida, Art-Director des Studio Ghiblis, schuf das Gemälde, das einen Hoffnungsschimmer zeigt, welchen das gehaltene Medikament darstellt. Hayao Miyazaki gründete das Studio Ghibli zusammen mit dem im April 2018 verstorbenen Isao Takahata.

Miyazakis Vortrag stieß in Vorfeld auf großes Interesse. 461 Personen äußerten den Wunsch, dem Meister zu lauschen. Die Anzahl überstieg das Fassungsvermögen des Festsaals allerdings bei weitem. 116 per Lotterie ausgeloste Personen waren bei dem Vortrag direkt dabei. 50 weitere Menschen durften dem Vortrag aus einem separaten Raum lauschen.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück