Mit Endless Night findet ein Dojinshi aus der Feder von Lanna alias LIZM auf Sumikai. Wo das Werk vorher in englischer Sprache erschien, gibt es den Titel nun auch erstmals mit deutscher Übersetzung. Wir führten mit der Zeichnerin ein Interview und hakten nach, was sie zu dem Titel inspirierte.

Erzähl uns doch, wie du auf die Idee zu Endless Night gekommen bist?

LIZM: Kurz gesagt: Inspiriert durch schlechte Zeiten, in denen man trotz allem die Hoffnung nicht aufgeben und seinen Humor nicht verlieren darf. Die Geschichte ist über mehrere Jahre hinweg entstanden, in denen ich mir selbst Fragen gestellt habe, die in der Story thematisiert werden – z. B. wann das Leben überhaupt einen „Sinn“ hat und ob der Tod wirklich wie der düstere Sensenmann ist, den man sich oft vorstellt.

Wo und wie wird man den Manga kaufen können? Hast du vor, den Manga auch als Printversion rauszubringen?

LIZM: Geplant ist eine Printversion auf jeden Fall, aber genaue Angaben kann ich noch nicht machen. Wenn es z. B. mit Crowdfunding und Vorbestellungen klappt, wird der Verkauf wahrscheinlich größtenteils online ablaufen, aber zum Teil hoffentlich auch auf Conventions quer durch Deutschland (und darüber hinaus, falls sich die Möglichkeit ergibt).

Falls Endless Night dein erster Manga ist: Wie war es für dich, das erste Mal einen Manga zu zeichnen? Falls du bereits mehrere Manga gezeichnet hast: Wie war die Arbeit an diesem im Vergleich zu früheren Werken?

LIZM: Vor Endless Night habe ich nie mehr als ein paar Seiten zu einer Geschichte gezeichnet, bevor ich dann doch auf ein anderes Medium umgestiegen bin. Jetzt, wo ich es zum ersten Mal durchziehe, hab ich eine richtige Hassliebe dazu entwickelt. (lol) Manchmal ist es wahnsinnig anstrengend, wenn man eine halbe Ewigkeit wegen einer einzigen Dialogzeile grübelt oder ein Panel in zehnfacher Ausführung skizziert, aber andererseits liebe ich es, die Geschichte und Charakterinteraktionen so darzustellen. Es ist ein richtig tolles Gefühl, wenn man wieder ein Kapitel abschließt und in der Story noch einen Schritt weitergekommen ist.

Was ist in deinen Augen das besondere an Endless Night?

LIZM: Die Charaktere, denke ich. In irgendeiner Form wurde eigentlich alles schon mal geschrieben, also ist das Wichtigste hier keine besonders ausgefallene Story, sondern die Art, wie die Charaktere miteinander agieren und die Geschichte vorantreiben.

Auf was können sich deine Fans und neuen Leser bei diesem Titel freuen?

LIZM: Auf Menschen wie du und ich und schräge Geister, Komödie und Tragödie, Liebe und Hass, Vertrauen und Verrat, Leben und Tod und einen ständigen Kampf gegen das Schicksal—eine Kombination aus Fantasy und allem, was auch das wahre Leben so bietet.

Hast du schon eine Idee für dein nächstes Projekt?

LIZM: Nicht für ein nächstes Projekt, das in einem anderen Universum spielt, als Endless Night. Das „Endless“ im Titel ist unter anderem eine Andeutung darauf, dass die Serie nie wirklich enden wird. (lol) Auf jeden Fall sind weitere Projekte zum Comic geplant, je nachdem, was die Leser sich wünschen – vor allem Hörspiele und eine Visual Novel stehen weit oben auf der Liste.

Wie sieht das Setting der Handlung aus?

LIZM: Die Geschichte spielt auf der fiktiven Inselnation Rivlainge, wo die Menschen ein ziemlich schräger Haufen sind, die an Geister glauben, das Schicksal anbeten und nichts mit der „Außenwelt“ zu tun haben wollen. Wie das Leben dort ist, erfahren die Leser nach und nach im Laufe der Story, denn auch die Hauptfigur weiß am Anfang nichts über die merkwürdige Insel.

Wer sind die wichtigsten Charaktere?

LIZM: Es gibt insgesamt sechs Hauptcharaktere, die alle große Teile zur Geschichte beitragen, aber die zwei wichtigsten sind Aurora, die Hauptfigur und unfreiwillige Heldin, und Viktor, der Tod höchstpersönlich und selbsternannte Elite unter den Geistern. Die beiden müssen wider Willen zusammenarbeiten, wenn sie das Schicksal der Welt zum Guten wenden wollen – und sind sich nicht sicher, ob es das wirklich wert ist. (lol) Ob die beiden doch irgendwie ein gutes Team werden? Das wird sich noch zeigen …

Was ist dir bei deinen Zeichnungen besonders wichtig?

LIZM: Einheitlichkeit. Ich experimentiere viel, z. B. mit verschiedenen Arten, die Outlines zu ziehen, aber in sich sollen zumindest ganze Kapitel bei mir immer einen einheitlichen Stil haben. Auch die Farben sind mir sehr wichtig – die Atmosphäre soll dadurch stimmig sein, und ich habe Farbpaletten für die wichtigsten Charaktere in meinem Zeichenprogramm gespeichert, da ich die Farbgebung sehr wichtig für eine Art Wiedererkennungswert finde.

Gina
ich bin eine ziemlich durchgeknallt aber ruhige Manga-Leserin der 30+ Generation :3