• Interviews

Anzeige

Bene Gutjan: “Ich bin super happy, Teil der ‘One Piece’-Truppe zu sein! Yohoho!”

Bene Gutjan, einen deutschen Synchronsprecher und Radiomoderator bei Radio ENERGY, mag so manch einer aus Trickfilm-Rollen wie Brook (One Piece) und Chris (Family Guy) kennen. Des Weiteren verleiht er dem US-Darsteller Adam Brody (Mr. & Mrs. Smith) seine Stimme.

Am 28. Oktober erscheint hierzulande dank Kazé mit One Piece: Episode of Nebulandia und One Piece – TV-Serie Box Vol. 14 eine neue Produktion, in welcher der Sprecher alias Brook mitwirkte, bevor es dann im März 2017 mit der Publikation von One Piece Film Gold auf DVD sowie Blu-ray weitergeht.

Sumikai führte mit Bene Gutjan ein Interview. Was dabei herauskam, lest selbst!

Sumikai: Anime-Fans kennen dich hauptsächlich aus der Rolle von Brook aus One Piece. Allerdings bist du ebenso als Radiomoderator bekannt und machst Radio-Comedies. Welche Promis imitierst du besonders gerne und vor allem, woher kam die Idee, sich der Radio-Comedy zu widmen?

Bene: Leute zu imitieren macht mir wahnsinnig viel Spaß. Das kann ein Kollege sein, mein Gemüsehändler aus Schwabing, oder eben Prominente. Ich sitze oft alleine im Auto und übe, was das Zeug hält. In meinen Comedies kommen vor allem berühmte Fußballer vor. Wie z. B. Oliver Kahn, Lothar Matthäus, Thomas Müller, Uli Hoeneß oder Franz Beckenbauer.

Sumikai: Welche Unterschiede gibt es deiner Meinung nach bei der Synchronisierung einer Anime-Figur sowie einer realen Person? Und was von beiden macht dir persönlich am meisten Spaß?

Bene: Ich kann nicht sagen, was mir mehr Spaß macht. Das kommt wirklich auf die jeweilige Rolle an. Bei Anime kann man sich allerdings stimmlich und körperlich richtig verausgaben. Das ist manchmal wie eine Urschreitherapie. Immer Vollgas. Wie bei Brook und seiner berühmten Lache. Yohohoho

Sumikai: Hast du Synchronrollen, die dir positiv im Gedächtnis geblieben sind bzw. viel Spaß bereitet haben, falls ja, welche?

Bene: Brook ist schon eine meiner Lieblingsrollen. Auch den Chris aus Family Guy spreche ich wahnsinnig gerne. Bei diesen beiden Rollen muss ich mich wahnsinnig verstellen und das ist jedes Mal eine große Herausforderung. In realen Filmen spreche ich besonders gerne Adam Brody. Ich mag, wie er agiert, und seine Art zu spielen passt wie die Faust aufs Auge zu mir.

Sumikai: Existieren Dinge, die dir beim Synchronisieren schwerfallen und falls ja, welche?

Bene: Mittlerweile habe ich meine Schwachstellen ganz gut im Griff ;-). Die großen Emotionen, wie Lachen oder Weinen, sind meistens die großen Herausforderungen im Studio. Das authentische zu Spielen, ist besonders schwer, macht aber auch am meisten Spaß.

Sumikai: Als Magazin für japanische Popkultur darf diese Frage wohl auch nicht fehlen: Schaust du privat Anime? Gibt es vielleicht eine Trickfilmfigur, die dich während der Kindheit/Jugend geprägt hat?

Bene: Ich komme recht selten dazu am Nachmittag fernzusehen, und wenn ich nach Hause komme, läuft meistens Fußball ;-). Aber klar schaue ich immer wieder mal bei One Piece rein. Als Kind bin ich mit Anime Serien wie den Kickers oder Pokemon großgeworden.

Sumikai: Der Anime One Piece ist in Japan mit mehr als 750 Episoden und zwölf Kinofilmen, von denen der neuste One Piece Gold erst im Juli 2016 in die Kinos kam, noch längst nicht abgeschlossen. Hierzulande geht die deutsche Produktion der TV-Serie mittlerweile langsam aber sicher ebenso weiter. Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsrezept von One Piece, weshalb das Werk nach so vielen Jahrzehnten noch dermaßen erfolgreich bei den Zuschauern ankommt?

Bene: One Piece ist mittlerweile ein absoluter Klassiker mit seinen witzigen Stories und unterschiedlichen Figuren. Da jeder sein eigenes, ganz persönliches Ziel verfolgt und es immer noch nicht abzusehen ist, wann es endlich so weit sein wird, muss man einfach dranbleiben. Und ich wünsche „meinem“ Brook echt von Herzen, dass er seinen Walfisch bald mal wieder zu Gesicht bekommt ;-).

Sumikai: Brook ist eine sehr skurrile Figur im Team der Strohhut-Bande, bei der du mit der Stimme viel spielen musst. Inwiefern ist der Charakter eine Herausforderung für dich?

Bene: Wenn One Piece im Kalender steht weiß ich, dass ich nach getaner Arbeit ziemlich heiser sein werde. Es ist zwar wahnsinnig anstrengend zu sprechen und die Stimmbänder sind am oberen Limit, aber es macht umso mehr Spaß. Klar, die besondere Lache und seine immer wiederkehrenden Gesänge sind dabei die große Herausforderung.

Sumikai: Einen sehr positiven Eindruck hinterließ deine Gesangseinlage im Thriller-Bark-Handlungsbogen. Als Radiomoderator trifft man dich sicherlich auch auf Veranstaltung an. Kommt es vor, dass dich manch einer auf Brooks Lied anspricht?

Bene: Das kam wirklich schon das ein oder andere Mal vor. Als ich unser Radiofestival „ENERGY in the Park“ moderiert habe, wurde ich beim Verlassen der Bühne von einem One Piece-Edelfan angesprochen. Plötzlich hat er sein Hemd aufgeknöpft und auf seiner Brust waren alle Charaktere aus der Serie tätowiert. Ich hab dann lauthals wie Brook gelacht und sein Tag war gerettet ;).

Sumikai: Hättest du die Wahl: Von welcher Teufelsfrucht würdest du denn gerne Gebrauch machen und warum?

Bene: Die Donnerfrucht klingt toll. Dann hab ich abends immer Licht und muss nicht zum Schalter laufen ;). Und natürlich die Unsichtbarkeitsfrucht. Einfach in Brooks Sinn ;).

Sumikai: Anime-Fans reagieren manchmal recht heftig auf gewisse deutsche Synchro-Besetzungen. Was empfindest du bei derartigen Fanreaktionen, die in eine Art „Shitstorm“ gegenüber Kollegen übergehen?

Bene: Da bin ich ziemlich entspannt. Ich habe beim Radio gelernt, dass man es nie jedem recht machen kann und solange man das alles nicht persönlich nimmt, geht es einem hervorragend damit ;).

Sumikai: Und zu guter Letzt: Kannst du dir vorstellen, Brook auch noch in zehn Jahren deine Stimme zu verleihen?

Bene: Na klar! Vorausgesetzt meine Stimme macht noch mit ;). Ich bin jedenfalls super happy, ein Teil der One Piece-Truppe zu sein! Yohoho!

Sumikai bedankt sich bei Bene Gutjan für das Interview.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Tsunami-Opfer dank Briefmarke endlich identifiziert

Der Tsunami, den das Tohoku-Erdbeben 2011 auslöste, kostete zahlreiche Menschen das Leben. Obwohl die Katastrophe schon mehr als acht Jahre her ist, gelten noch...

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück