Chatinterview mit Kai-Steffen Schwarz vom 17. Juni

    Am Dienstag, dem 17. Juni, holte AnimeY CARLSEN MANGA!s Programmleiter Kai Schwarz in den Live-Chat und dieser stellte sich euren (sowie unseren) Fragen. Was dabei herauskam, verrät euch dieser zusammengefasste Artikel.

    User: Kai, für was genau bist du zuständig?

    Kai Schwarz: Ich bin Programmleiter im Bereich Manga bei Carlsen, d.h. für die Programmauswahl zuständig, also: welche japanischen Titel wir lizenzieren und welche Eigenproduktionen wir ins Programm nehmen. Natürlich nicht alleine, sondern mit dem Redaktionsteam, das die Titel bearbeitet und die Mangaka betreut.

    AnimeY: Ich habe gehört, dass sich Boys Love bei CARLSEN MANGA! nicht so gut verkauft. Ist an dieser Aussage etwas dran?

    Kai Schwarz: Unsere aktuellen Boys-Love-Titel verkaufen sich im Durchschnitt deutlich schwächer als andere Boys-Love-Titel früher bei uns. Das hängt m.E. mit verschiedenen Dingen zusammen:

    1. der Programmauswahl
    2. der höheren Boys-Love-Titelzahl anderer Verlage (auch im Ausland)
    3. und sicher auch daran, dass sich die Leserschaft verändert (manche stehen heute mehr auf 18er-Titel, die bei uns nicht so ins Programm passen).

    Ist aber auch sehr unterschiedlich, je nach Serie. Wir bringen also weniger neue Boys-Love-Titel als früher.

    User: Die Serie Hunter X Hunter ist noch ongoing. Warum werden die Bände dieser Serie nicht mehr nachgedruckt? Durch die Neuauflage des Anime in Japan bin ich jetzt erst darauf aufmerksam geworden und kann mir die Serie leider nicht mehr als Manga kaufen, da etliche Bände vergriffen sind.

    Kai Schwarz: Leider verkauft sich die Hunter X Hunter-Backlist nur noch sehr schwach, und da nur noch selten bzw. sehr langsam neue Bände in Japan erscheinen lohnt sich das mit den nachdrucken aktuell überhaupt nicht. Zuletzt hatten wir einige Bände digital nachgedruckt, was man evtl. für ein paar Bände finanzieren kann, aber nicht, wenn man die halbe Serie so machen müsste.

    User: Nachdem die TV-Serie die Bekanntheit angekurbelt hat, tut sich etwas in Richtung von weiteren Jojo’s Bizarre Adventures Mangas in den USA. Daher möchte ich fragen, wie du die Chancen der Serie bei uns siehst?

    Kai Schwarz: Bei uns (Carlsen) sicher nicht, das ist einfach eine zu lange Serie, sorry. Hinzu kommt, dass wir bereits ein „prallvolles“ Programm haben und sehr genau auswählen müssen, welche Titel wir neu lizenzieren.

    AnimeY: Erfüllen die Verkaufszahlen von Attack on Titan die gesetzten Erwartungen?

    Kai Schwarz: Hier müssen wir jeden Tag allen Fans (also auch euch?) danken! Die Verkäufe haben unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Band 1 geht bereits in die 3. Auflage und ist knapp hinter NARUTO bereits die drittbeliebteste Serie am Markt. Vermutlich werden natürlich nicht alle sich durch die ganze Serie kaufen, aber der Start der deutschen Ausgabe war bereits hammermäßig!

    AnimeY: Hast du aktuelle Manga-Favoriten aus dem japanischen Raum?

    Kai Schwarz: Sehr clevere Frage :-)))… und gar nicht leicht zu beantworten! Hmmmm… es ist so: Ich war Ende Mai gerade in Japan und es gibt unglaublich viele interessante Serien. Manches davon prüfen wir aber gerade noch. Da ich leider kein Japanisch kann, fallen mir Titel erst mal optisch auf. Kann also sein, ich finde etwas toll, aber die Geschichte ist langweilig xD. Am meisten freue ich mich ehrlich gesagt immer noch über neue Kapitel von BILLY BAT :-).

    User: Die Preise für Mangas steigen seit einiger Zeit fast ohne Pause. Im der gleichen Zeit sinkt leider die Qualität der Mangas. Oft ist zum Beispiel zu beobachten, dass Schneidemaschinen in der Druckerei offenbar nicht ganz scharf sind und manche Mangas oft schief geschnitten sind oder unsauber (kein glatter Schnitt). Manchmal wurde sogar zu viel weggeschnitten. Gibt es dahingehend Hoffnung auf Verbesserung der Qualität?

    Kai Schwarz: Allgemeine Preissteigerungen sehe ich zumindest bei Carlsen nicht (bzw. ist abhängig von Ausstattung, Format und z.B. Seitenzahl pro Band). Was die Verarbeitung angeht: Die muss natürlich ordentlich sein. Neulich im Forum wurden Carlsen-Titel bemängelt, so etwas interessiert uns natürlich sehr. Denn das wollen wir nicht, weil solche Titel vom Händler zurückgeschickt werden (sollten). Falls ihr also Verarbeitungsmängel findet, sind wir euch für konkrete Hinweise (welcher Band, wo gekauft etc.) sehr dankbar, um das abzustellen. Wir bekommen natürlich Belege von jedem Band aus den Druckereien in den Verlag, vor Auslieferung an den Handel, und wenn die Belege gut aussehen, werden sie auch ausgeliefert. Wenn wir Schrott entdecken, stoppen wir die Titel noch, bevor sie in den Handel gehen. Das war zuletzt aber selten bis nie der Fall. Also: Bitte her mit konkreten Fällen, am besten bei uns im Manga-Forum melden!

    User: Werden Sport Mangas bei euch vielleicht noch mal eine Chance bekommen?

    KaiSchwarz: Die Frage nach Sportmanga lässt sich ganz allgemein eher schwierig beantworten. Am besten wünscht ihr euch konkrete Serien und wir gucken sie uns dann an.

    User: Da Miyamoto Kano ja bei den deutschen Fans recht gut anzukommen scheint – besteht die Hoffnung, dass ihr in der (nahen 😉 ) Zukunft auch Rules und Lovers and Souls veröffentlichen werdet?

    Kai Schwarz: Natürlich gucken wir uns die an, ich kann aber noch nicht verraten, welche Titel von ihr als Nächstes kommen aber wir möchten weitere Werke von ihr bringen, soviel ist schon mal klar :-).

    User: Wie groß ist der Einfluss des Wunschthreads oder anderweitig geäußerter Anregungen der Fans auf die Programmplanung tatsächlich?

    Kai Schwarz: Die Wunschthreads haben schon einen Einfluss, man kann das aber nicht generell in Prozentzahlen o.ä. ausdrücken. Wir gucken da schon sehr „qualitativ“ rein, d.h. es geht nicht immer darum, welche Serie sich am meisten gewünscht wurde, aber vieles bekommen wir auch nicht als Sample und werden durch den Wunschthread darauf gestoßen, dass wir uns das mal anschauen. Überhaupt bedanke ich mich an dieser Stelle mal für die Beiträge bei uns im Forum, weil wir manchmal so Sachen schneller erfahren, als vom Lizenzgeber selbst (!).

    AnimeY: War es nicht ein Risiko, die Attack on Titan Spin-offs zu lizenzieren, ohne zu wissen, wie sich die Hauptserie hierzulande schlägt?

    Kai Schwarz: Die konnten wir dank Kodansha und den beteiligten Autoren sehr rasch lizenzieren, allerdings war zu dem Zeitpunkt bereits absehbar, dass da ein großes LeserInnen-Interesse besteht :-). Unsere Entscheidung, die Hauptserie zu lizenzieren, dauerte deutlich länger, ehrlich gesagt. Die Story fanden wir natürlich von Beginn an toll, wir waren aber erst skeptisch, was den Zeichenstil der ersten Bände angeht. Es ging übrigens anderen Verlagen im Ausland genauso, soweit ich das mitbekommen habe. Der Anime hat der Serie einen gigantischen Push gegeben, das steht außer Frage.

    User: Wie sieht es mit Light Novels aus? Tokyopop bringt ja welche raus, wie steht ihr jetzt dazu?

    Kai Schwarz: Wir bringen ja seit einigen Jahren welche raus, allerdings funktionierte das bei einigen Serien leider überhaupt nicht. Zurzeit bringen wir wenige Bände, zu beliebten Manga-Serien wie NARUTO oder Vampire Knight. Wir hoffen natürlich, dass die neue Initiative von Tokyopop funktionieren wird, weil das gut für den Markt und die Akzeptanz dieser Art Buch wäre. Was bisher ein bisschen gefehlt hat, war ein echter Light-Novel-Seller. SWORD ART ONLINE bei TP hat sicher das Zeug dazu. Light Novels scheinen z.B. in den USA gerade immer besser zu funktionieren, wir behalten das also im Auge. 🙂

    AnimeY: Der letzte Band von Neon Genesis Evangelion erscheint simultan in 18 Ländern. Warum ist Deutschland nicht dabei?

    Kai Schwarz: Der Ankündigungszeitraum bis November war uns einfach zu kurz, viele Händler hätten den vermutlich nicht rechtzeitig vorbestellt. Es wäre zudem Extra-Hektik und Termingedrängel gewesen. Wir bringen den Band im Frühjahr, also sind es „nur“ ein paar Monate später. Dafür haben wir dann auch die Daten rechtzeitig und können den Band in Ruhe bearbeiten, die Fehlergefahr verringert sich also. 😉

    User: Besteht noch die Chance auf eine deutsche Version des Pandora Hearts Artbooks oder ist der Zug bereits abgefahren?

    Kai Schwarz: Aaaaaaaargh…. Ein wunderschönes Buch, das wir gerne verlegen würden. Allerdings haben wir von einer evtl. Koproduktionsmöglichkeit nicht rechtzeitig erfahren, was die Chancen einer deutschen Ausgabe leider verringert. Ausschließen will ich es nicht, aber aus Timing-Gründen vermutlich nicht in absehbarer Zeit. Anders sieht es beim BLACK BUTLER-Artbook aus, da sind wir „dran“.

    AnimeY: Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um bei euch als Redakteur anzufangen? Was sollte man dazu unbedingt gemacht haben?

    Kai Schwarz: Uff, Studienabschluss (kein spezieller), sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, breite Kenntnisse der Manga/Comic/Anime-Kultur, evtl. Japanischkenntnisse … In absehbarer Zeit ist bei uns aber keine Red-Stelle frei, von daher guckt ggf. regelmäßig auf unsere Homepage, wo Stellenangebote ebenfalls zu finden sind (sofern wir jemanden suchen).

    User: Hat es einen Grund, warum ihr kaum bis gar keine Josei-Manga lizenziert?

    Kai Schwarz: Verkürzt gesagt, es kommt auf die Titel an. Einige bringen wir ja, die aber eher nach „dark shojo“ aussehen, also z.B. stammt Devil from A Foreign Land (Kaori Yuki) aus ARIA, was meines Wissens in Japan als Josei-Magazin läuft. „Speziellere Titel“ wie z.B. von Kyoko Okazaki lassen sich auf Deutsch leider nur schwer verkaufen. Für Josei-Wünsche und Hinweise sind wir aber immer sehr offen und schauen uns die Titel an.

    User: Bringt ihr dann auch den Schuber, der beim letzten Neon Genesis Evangelion Band dabei sein wird?

    Kai Schwarz: Das müssen wir prüfen, auch das wissen wir erst seit Kurzem.

    User: Wäre eventuell ein gemeinsamer Shop mit Tokyopop, Kaze und EMA machbar? Dann würden ja doch viele darüber bestellen, statt über Amazon 🙂 – aber alles einzeln? Das schreckt doch viele, wegen der Versandkosten ab.

    Kai Schwarz: Das wäre vermutlich schwierig in der Abstimmung. Und V.a. Gibt es doch viele gute Onlineshops, die das schon machen, auch aus der Fachhandelecke? Z.B. Hummelcomic.de, Sammlerecke, Modern Graphics? Und noch einige weitere … abgesehen von größeren Onlineshops aus dem Buchhandel?

    User: Wie sieht es mit Band 18.5 von Pandora Hearts aus? Können wir uns da Hoffnung machen, oder können wie ihn völlig vergessen?

    Kai Schwarz: Will ich nicht ausschließen, aber schwierig zu kalkulieren, da immer nur ein kleinerer Teil der Manga-Käufer auch die Sekundärbände kauft. An sich haben wir solche Bände aber auf dem Radar, entscheiden aber immer von Fall zu Fall.

    User: Gibt es einen Grund, warum nur „neuere“ Mangas herausgebracht werden? Gibt es kein Interesse an Mangas aus den 80ern oder 90ern? Das würde bestimmt die ältere Leserschaft interessieren.

    Kai Schwarz: Auch das kommt immer drauf an, manche Klassiker (z.B. von Tezuka, KIMBA) haben wir bereits veröffentlicht aber i.d.R. ist die Leserschaft dafür deutlich kleiner als für neuere Serien. Im Zweifelsfall immer ab ins Forum und wünschen :-).

    Gina
    ich bin eine ziemlich durchgeknallt aber ruhige Manga-Leserin der 30+ Generation :3

    1 Kommentar

    1. Also ich hab das Pandora Hearts Artbook (wir reden doch über Odds & Ends, oder?) zwar schon auf japanisch hier stehen, allerdings wär’s mir das zu 100% wert es noch einmal auf deutsch zu kaufen. Zumal Mochizuki gern auch irgendwelche handschriftlichen Kritzelein hie und da zu stehen hat. Wäre auf jeden Fall interessant.
      Und wenn wir schon beim Thema sind, gegen die „Sekundärbände“, wie er sie nennt, hätte ich auch nichts einzuwenden!

    Comments are closed.