• Interviews

Anzeige

LADYBABY im Interview

Vor ihrem Auftritt in der Essigfabrik hatten wir die Gelegenheit kurz mit LADYBABY etwas zu plaudern.

Der aus Australien stammende Crossdresser/ Wrestler/ Sänger Ladybeard (Richard Margarey), der nach eigener Aussage immer so süß wie möglich aussehen möchte und die 14-jährige Kuromiya Rei sind zwei Drittel von LADYBABY. Koneko Rie (17) fehlte bei der Tour aus persönlichen Gründen.

Mit ihrem ersten Song Nippon Manju lösten sie auf YouTube Begeisterungsstürme aus und schnell wurde auch der Ruf der Fans aus Deutschland laut, die japanische Band LADYBABY möge doch auch zu uns kommen. Der Ruf wurde erhört und die ungewöhnliche Band um den Frontmann Ladybeard spielt im Dezember 2015 in Köln.

Da nur wenig Zeit war ging es nach einem freundlichen “Hallo” auch gleich mit meiner Frage und Antwort Runde los. Ladybeard beantwortet die Fragen teilweise auch in Deutsch. Für Rei wurde mir, dankbarer Weise, ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt.

 

Wenn ihr Ladybaby mit einem Satz beschreiben müsstet, wie würde der lauten?

2015.12.05_LadyBaby_13
© Wanda Proft

Ladybeard: Wir sind die brandneue Kawaii/ Death/ Pop/ Idol Unity aus Japan und wie mit Zauberhand erobern wir die Welt im Sturm und zerstören jegliche Grenzen die man sich vorstellen kann.

Rei: Wir sind die neueste Pop Idol Metal Sensation.

Rei, du bist mit 14 noch sehr jung, gehst noch zur Schule. Wie schaffst du das? Ist das nicht sehr anstrengend?

Nein überhaupt nicht. Ich habe sehr viel Spaß.

Ladybeard, wie lange brauchst du täglich um so “süß” auszusehen?

Ca. eine halbe Stunde, aber normalerweise macht meine unglaubliche Managerin Naoko mir Haar und Make up. Sie ist da sehr professionell und kann es in wenigen Minuten, aber sie bevorzugt es mehr Zeit zu haben. Vor Shows brauche ich etwa 2 Stunden. Wenn es unbedingt sein muss schaffe ich das auch schneller, doch 2 Stunden Zeit sind mir wirklich lieber. (kichert mädchenhaft)

Du läufst ja ständig in süßen Kleidchen durch die Gegend. Besitzt du überhaupt einen Anzug oder ähnliches?

(lacht) Eigentlich bin ich ein “Anti-Panter”. Ich bin strikt gegen Hosen. Die sind absurd. Aber wir müssen auch zu offiziellen Anlässen gehen. Ich hab also leider keine Wahl. Kann alle meine schönen Cocktailkleider nicht tragen. Was ein verflucht ironischer Fakt ist, hier in Japan (Anmerkung: Grade wegen der Kleider ist er ja eigentlich berühmt). Ich bin gezwungen einen Anzug zu tragen. Aber ich hasse es absolut Hosen zu tragen.

Hattet ihr die Möglichkeit etwas von Deutschland zu sehen?

© Wanda Proft
© Wanda Proft

Ladybeard: Bisher nicht. Wir sind nur nach Köln gefahren und das war’s. Aber wir hoffen morgen etwas zu sehen, bevor es weitergeht.

Rei: Bis jetzt hatten wir keine Zeit, aber morgen geht es auf alle Fälle zum Weihnachtsmarkt.

Ladybeard: Aber ich hab vorhin den Weihnachtsmann gesehen, hier in der Straße, ne.

Was würdet ihr gerne der Welt sagen? Was ist eure Message?

Ladybeard: Gib dich selbst niemals auf. Seid glücklich und vergesst nicht, dass ihr alle eure Träume erreichen könnt, Stimmt’s?

Rei: Wir singen ja auf Japanisch und da ist immer diese Sprachbarriere, aber es wäre schön, wenn alle unsere Musik hören könnten und das Gefühl, das wir vermitteln wollen, bei den Leuten auch ankommt. Trotz Sprachbarriere.

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit für uns genommen habt. Viel Spaß bei eurer Show.

Viel Spaß bei der Show

Ein spezielles Dankeschön geht an die Fotografin Wanda Proft für die Bilder.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Tsunami-Opfer dank Briefmarke endlich identifiziert

Der Tsunami, den das Tohoku-Erdbeben 2011 auslöste, kostete zahlreiche Menschen das Leben. Obwohl die Katastrophe schon mehr als acht Jahre her ist, gelten noch...

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück