Lightning Returns: Final Fantasy XIII – exklusive Einblicke und ein kurzes Interview

    Wir hatten es ja kurz angekündigt, das wir bei Square Enix für euch waren, zum exklusiven Presse-Event. Nun dürfen wir euch auch sagen, weswegen wir dort waren.

    Es ging um das Spiel Lightning Returns: Final Fantasy XIII für die PS 3 und die Xbox 360. Zudem waren als Gäste und Ansprechpartner Game Design Director Yuji Abe und Director Motomu Toriyama vor Ort.
    So haben wir nicht nur die Chance gehabt, einen Teil der Welt für euch vor Ort selber erkunden zu dürfen, sondern auch noch ein paar Fragen an die beiden stellen zu können.

    Lightning Returns

    Zum Testen hat man uns das Gebiet der Wildlande gezeigt, in dem wir uns frei bewegen konnten und entweder den vorhandenen Side Questen oder der Main Quest folgen konnten.

    Ich hab mich dazu entschieden das kleine Minidorf kurz zu erkunden, bevor ich dann in die Welt hinaus ging. Dort konnte ich einen recht großen Bereich erkunden, in dem sich nicht nur Gegner, sondern auch NPCs und eine lebendige Welt fanden.

    Am Ende folgte ich dann dem Weg der Main Quest, um den weißen Chocobo zu finden. Aus der Suche wurde dann aber recht schnell eine Rettungsmission und ich stand einem Boss gegenüber.
    Ich möchte nicht verschweigen, im ersten Anlauf habe ich es nicht gepackt und musste ein zweites mal an das Dickerchen heran. Da hat es dann aber recht gut geklappt.

    Hier ein Trailer, welcher die Wildlande und die Quest zeigt, welche ich für euch spielen durfte:

     

     

    Ein kurzes Feedback

    Nach dem antesten konnte ich mir in Ruhe ein Bild von dem Spiel machen und auch Fragen stellen, um das Bild abzurunden.

    Was mir gut gefallen hat ist die Welt. Sicherlich ist sie nicht komplett Openworld, hat aber große Gebiete, die mit viel liebe zum Detail erstellt worden sind.
    So laufen Hunde herum, man sieht Schmetterlinge, es gibt Blumen zum pflücken. Die Anzahl der Gegner ist so groß, das man nicht lange suchen muss, aber auch so klein, das man einfach nur in Ruhe durch die Welt streifen kann, wenn man mag.

    Das Kampfsystem ist eines der Features. In dem Teil wird komplett auf eine Gruppe verzichtet und ihr habt somit nur Lightning als Charakter.
    Um dann aber keine langweile aufkommen zu lassen, wird nun mit verschiedenen Ausrüstungen gearbeitet, welche direkt im Kampf gewechselt werden können. Bis zu drei Stück könnt ihr euch anlegen und entweder frei selber definieren oder auf fertige Sets zugreifen.
    Im Kampf selber ist der Wechsel nicht nur eine Option, sondern auch zwingend nötig. Da alle Angriffe Energie verbrauchen, muss man die Ausrüstung wechseln, damit diese Energie sich wieder aufladen kann, in der Zeit nutzt man dann die zweite oder dritte.
    Es mag sich zuerst seltsam anhören, sorgt aber für ein wirklich dynamisches und schnelles Kampfsystem. Zuerst erscheint es kurz leicht verwirrend, aber man kommt schnell rein.

    Eine weitere neue Option ist das einfärben. Ihr könnt die Kleidung (nicht Waffen oder Schilde) jederzeit direkt im Spiel von der Farbe selber gestalten und somit jedes Set individuell erstrahlen lassen. Diese Änderung ist jederzeit möglich, solange man nicht im Kampf ist oder eine Videosequenz.

    Wer nun Angst hat die Welt könnte zu groß sein und man muss lange Fußwege zurücklegen, dem kann ich sagen, es gibt eine Sprint Funktion. Der Balken ist angenehm lang und hält schon einen Moment an, zudem lädt er wirklich sehr schnell wieder auf. So könnt ihr weitere Strecken auch zügig zu Fuß zurück legen.

    Für Freunde von lustigen Gimmicks gibt es eine ganze Reihe an reinen Deko Gegenständen, die ihr tragen könnt. Diese sind ohne Werte und dienen nur der Verschönerung.

    Ein kleines Interview

    Neben dem testen vom Spiel, hatte ich noch das Vergnügen Game Design Director Yuji Abe und Director Motomu Toriyama kennenlerne zu dürfen und konnte ihnen ein paar kurze Fragen stellen.

    Hier habe ich mich entschieden, nicht nur Fragen zum neuen Teil zu stellen, sondern auch etwas allgemeiner zu Fragen. Lest nun meine Fragen und ihre Antworten:

     


    Wie kam es zu der Idee, das man auf eine Gruppe verzichtet hat und nur mit einem Charakter spielt?

    Yuji Abe: Wir haben dies gemacht, wegen der Weltensteuerung in dem Spiel.  Für diese ist es besser nur einen Charakter zu verwenden, anstatt einer Gruppe.
    So ist die Wirkung der Welt auf den Charakter größer und angenehmer, als wenn man eine Gruppe hätte.

    In diesem Teil kann man ja die Kleidung komplett anpassen, so das man auch ihre Farbe verändern kann. Wie kam es zu dieser Idee?

    Yuji Abe: Im vorherigen Teil war es nicht möglich die unterschiedlichen Paradigmen zu trennen, aus verschiedenen Gründen. Dies ist nun anders und so kann man jetzt die einzelnen Lightning Charaktere besser trennen.

    Zudem haben die unterschiedlichen Outfits auch jeweils eigene Werte  und bringen im Kampf ganz andere Vorteile.

    Wer seine Lightning komplett individualisieren möchte, kann dies nun auch tun, so bietet diese Funktion gleich mehrere Optionen für das Spiel und die Spieler.

    Gehen neue Final Fantasy Spiele, wie zb. Lightning Returns: Final Fantasy XIII, auch auf andere Tiel ein, wie zb. den Multiplayer Titel FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn oder werden sie weiterhin getrennt voneinander produziert?

    Yuji Abe: Es gab ja schon Dissidia: Final Fantasy zum 20 Jubiläum, wo man  aus allen bis dahin erschienenen Titel Charaktere vereint hat.
    Es ist durchaus denkbar, das es erneut so einen Titel geben könnte wo mehrere Spiele aufeinander eingehen, zu einem Jubiläum.

    Lightning erscheint ja noch auf der PS 3, wie wird es mit den nächsten Titeln von Final Fantasy aussehen? Werden sie sich für die neuen Final Fantasy Spiele nur  noch auf die neuen Konsolen wie PS4, Xbox One und Wii U konzentrieren?

    Motomu Toriyama : Wir haben die Lightning Reihe direkt auf die Technologie der PS 3 und Xbox 360 zugeschnitten, um zu zeigen was die jetzige Generation der Konsolen leisten kann.
    Dies werden wir nicht mit in die neuen Spiel und zu den neuen Konsolen nehmen, hier erwartet uns eine neue andere Technologie.

    Wir werden uns nicht nur auf die neuen Konsolen konzentrieren, der Spieler von heute hat eine breite Option an Geräten zur Verfügung. Die Umgebung des Spielers ist in einem starken Wandel und somit auch seine Bedürfnisse. Es gibt heute nicht nur Konsolen, auch Handys und Tablets spielen eine immer größere Rolle.
    Hier werden wir uns darauf konzentrieren etwas passendes zu entwickeln für die jetzigen Bedürfnisse der Spieler.

    Wir bedanken uns bei Yuji Abe und Motomu Toriyama für das Interview und die Zeit, welche sie sich genommen haben.


     

     

    Nun, dies war dann unser Bericht zum exklusiven Presse-Event von Square Enix. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Einladung und die schöne Zeit die ich vor Ort hatte.

    Es ist ein wirklich großartiger Einblick gewesen und ich kann es kaum noch erwarten das Spiel in den Händen zu halten. Der Abschluss der Lightning Saga sieht jetzt schon großartig aus und ich bin mir sicher, das es ein absolut wundervolles Spiel werden wird.

    Die Chance zwei der Entwickler zu treffen und ihnen fragen für euch stellen zu dürfen, war einfach unglaublich. Am liebsten hätte ich euch alle dabei gehabt um den Moment mit euch, unseren treuen Fans teilen zu können.

    Ein wenig warten müssen wir noch in Deutschland, aber die Zeit wird schneller vergehen als man denkt. Ich hoffe mein kleiner Bericht hat euch gefallen?

    Für euch der Drachenwolf

     

     

     

     

     

     

     

    Bildquelle: Square Enix || RP Zine  Drachenwolf

    Copyright: © 2013 SQUARE ENIX CO., LTD.

    Fotograf: Malte Lorenz Plutat/Square Enix  || RP Zine  Drachenwolf