peppermint anime im Interview mit Ecki

    peppermint anime
    © peppermint anime

    Einige von euch werden den Publisher peppermint anime bestimmt kennen, ob nun durch die Anime, welche sie als Lizenz zu uns geholt haben und auf Blu-ray, sowie DVD anbieten. Andere werden sie durch ihre Simulcast Veröffentlichungen kennen und manch einer hat vielleicht auch nur durch unsere News von ihnen gehört.

    Gerade mit dem Themen Simulcast haben sie auf sich aufmerksam gemacht. Hier hat man sich den Markt zeitig gesichert und lange waren sie die einzigen, die dieses Angebot hatten. Die Fans werden sich daran erinnern, das man nicht nur immer schneller die einzelnen Episoden fertig hatte, sondern auch die Qualität der Untertitel immer besser wurde.
    Hier hat peppermint anime viel wert darauf gelegt, sich stetig zu verbessern, auch für sie war dieses Thema anfangs Neuland. Besonders möchten wir hier darauf hinweisen, das nicht alle Simulcast mit Kosten für die Fans verbunden sind. Immer wieder hat man nach Partnern gesucht um den Fans einige Anime-Serien auch begrenzt kostenfrei anbieten zu können.
    Heute gehören sie zu der Nummer eins im Bereich Simulcast und noch immer wird alles daran gesetzt, sich weiter zu verbessern, damit die Fans eine noch höhere Qualität erhalten.

    Wir haben uns jetzt an unseren Partner gewendet und um ein Interview gebeten um sie euch einmal näher vorzustellen und sie haben zugestimmt. So habe ich mich hingesetzt und eine meiner beliebten „walls of questions“ vorbereitet, durch die sich unser Ansprechpartner „Sebastian“ von peppermint anime gequält hat.
    Somit haben wir heute das Vergnügen und die Freude, euch hier unsere Fragen und seine Antworten zu präsentieren.
    In dem Sinne, viel Spaß beim lesen:

     

    Wie kam es zu der Gründung von peppermint anime?

    peppermint anime ist eine Abteilung der peppermint enterprises, welche im Bereich der Vermarktung von TV-Lizenzen tätig ist. Vor einigen Jahren kamen Angebot, aus Japan, und Nachfrage, von Animax, zusammen und man entschloss sich in den Bereich einzusteigen und zu vermitteln. Daraus entstand dann auch die Idee die Serien auf DVD und BD zu veröffentlichen.

    Warum hat man sich dazu entschieden in Deutschland als neuer Publisher aufzutreten?

    Der Animemarkt in Deutschland bietet viel Wachstumspotential, daher ist das natürlich ein interessanter Markt für eine expandierende Firma.

    Wie kam es zur Wahl der ersten Titel?

    Hier kamen wie gesagt Angebot und Nachfrage zusammen. Animax suchte etwas bestimmtes und wir konnten es vermitteln.

    Wenn ihr heute zurückblickt, wie gut war der Start in Deutschland?

    Seit unserem Start vor ca 3 Jahren sind wir kontinuierlich am Wachsen. Daher sind wir durchaus zufrieden.

    Die Anime-Serie „Guilty Crown“ war ein späterer Titel, würdet ihr heute etwas anders machen mit ihm?

    Als Perfektionist würde man nachträglich immer irgendwas anders machen. Unter dem Aspekt der damaligen Möglichkeiten sind wir jedocch sehr zufrieden mit dem Titel.

    Relativ schnell habt ihr euch den Simulcast Markt in Deutschland geholt. War dies von Anfang an geplant oder kam es eher zufällig dazu?

    Tatsächlich ist der Simulcast eine Idee, welche schon weit vor der Gründung von peppermint anime durch unsere Köpfe ging. Wir waren uns auch einig, dass man dieses Konzept bei erstbester Gelegenheit ausprobieren sollte.

    Hat sich der Schritt zu den Simulcast für euch bisher gelohnt?

    Das Thema Simulcast ist ein Zukunftsthema welches sich aber noch am Anfang seiner Entwicklung befindet. Mit der bisherigen Entwicklung sind wir zufrieden.

    Noch immer ist peppermint anime führend bei dem Thema Simulcast. Ist es geplant auch weiterhin diese Sparte von eurem Angebot auszubauen?

    Stillstand soll es bei uns nicht geben. Wir werden auch weiterhin versuchen unser Angebot zu optimieren und auszubauen. Aktuell planen wir beispielsweise den Relaunch von peppermint tv zum Sommer 2014.

    Mit „Sword Art Online“ kam eine sehr bekannte Anime-Serie in euer Portfolio, war es hilfreich, das dieser Titel einen großen Hype hatte?

    Für eine aufstrebende Firma wie uns war das natürlich ein Glücksgriff. Durch diesen Titel wurde uns eine Aufmerksamkeit zuteil, für welche wir ansonsten bestimmt deutlich länger hätten arbeiten müssen.

    Auf Conventions und Events hat man euch im letzten Jahr und diesen Jahr oft im S.A.O. Copslay gesehen und in Begleitung von Cosplayer. Würdet ihr sagen, ihr seid selber Fans und wird dies weiter fortgesetzt?

    Prinzipiell besteht zumindest ein Teil unserer Firma aus Nerds. Wir beschränken uns da aber nicht nur auf Anime, sondern sind privat auch sehr stark im Gaming- und Tabletop-Bereich unterwegs. Unsere Cosplay-Auftritte auf den Conventions werden aber auf jeden Fall fortgesetzt.

    Viele Publisher zögern Titel ins Programm zu nehmen, die schon Online verfügbar waren. Hat sich dies für euch Negativ ausgewirkt?

    Da VOD ein fester Bestandteil unserer Verwertungskette ist, sind wir mit den Ergebnissen zufrieden. Unsere Erwartungen an dieses Segment haben sich weitestgehend erfüllt und nun gilt es abzuwarten wie sich das Thema die nächsten Jahre entwickeln wird.

    Würdet ihr erneut eine Hype Titel ins Programm nehmen, der schon als Fansubs lief?

    Im Zuge der Ausweitung der Simulcasts wird sich die Ausrichtung der Szene eh in diesem Aspekt verändern. Die Hype-Titel werden zukünftig schon vor Ausstrahlung lizenziert sein.

    Es sind ja schon Simulcast Titel geplant als Umsetzung auf Blu-ray und DVD, wird der Titel „Silver Spoon“ auch noch dazu kommen?

    Zu Silver Spoon gibt es aktuell keine Pläne für eine DVD oder Blu-ray Veröffentlichung.

    Gibt es eventuell einen anderen oder weiteren Titel der bald auch auf Disk erscheint?

    In naher Zukunft erscheinen bei uns ja KILL la KILL, Samurai Flamenco und die Sword Art Online – Extra Edition. Mindestens einen weiteren Titel werden wir im Rahmen unseres AnimagiC 2014 Panels ankündigen.

    Wie wichtig ist euch der Auftritt auf Conventions und/oder Messen?

    Die Nähe zu den Fans ist extrem wichtig. Man kann sich auf einer anderen, persönlicheren Basis miteinander unterhalten. Außerdem machen Conventions immer eine Menge Spaß.

    Mit der „S.A.O. E.E.“ Habt ihr in diesem Jahr ein Special ins Kino gebracht und ein weiteres ist schon angekündigt. Könnt ihr euch vorstellen auch Filme ganz normal ins Kino zu bringen oder wird es nur bei Specials bleiben?

    Das werden wir von Titel zu Titel entscheiden. Die Events bisher verliefen sehr gut für uns, jedoch ist ein normaler Kinostart mit einem deutlich größeren Aufwand und Risiko verbunden.

    Viele Fans fragen immer wieder nach Schubern, Könnt ihr euch vorstellen diese auch einzeln zu verkaufen?

    Aktuell sehen wir Schuber als limitierte Erstauflagen, welche sich die Hardcore-Fans sichern können. Schuber einzeln anzubieten macht für uns derzeit wenig Sinn.

    Ipepermint-7st es geplant sich auch dem Thema Merchandise anzunehmen?

    Momentan fokussieren wir uns 100% auf den Bereich Video. Vielleicht ist Merchandising mal ein Thema für die Zukunft.

    Ihr habt schon mehrfach die Fans befragt was sie sich wünschen und dies auch zum Teil umsetzen können. Wie wichtig sind euch diese Umfrage?

    Auch hier geht es um die Nähe zu den Fans. Wenn wir die Möglichkeit haben Fans in die Veröffentlichung eines Produktes einzubinden, so machen wir das natürlich. Das geht aber leider nur bei wenigen Punkten.

    Derzeit werden erste Anime-Serien von euch auch im Free TV gezeigt, ist es geplant dies auch mit anderen Titeln zu machen?

    Das liegt im Ermessen der Sender. Aber prinzipiell gehen wir davon aus, dass es nach den aktuellen Titeln Baki, Blood+ und Wolf’s Rain auch mit anderen Serien weitergehen wird.

    Gibt es neben der zweiten Season von S.A.O. Noch ein weiteres Highlight über das ihr schon reden dürft?

    Wir arbeiten aktuell fieberhaft an neuen Lizenzen und werden da wahrscheinlich schon zur AnimagiC etwas zu verkünden haben.

    Gibt es einen Wusnchtitel, welchen ihr gern unter Lizenz haben würdet?

    Unseren absoluten Wunschtitel haben wir mit Steins;Gate schon lizenziert. Zu unserem Interesse an anderen Titeln können wir uns aus strategischen Gründen nicht äußern 😉

    Was wünscht ihr euch für die deutsche Anime Szene?

    Das sie weiterhin in gesundem Maße wächst.

    Gibt es etwas das ihr euren Fans noch gern sagen würdet?

    Vielen Dank für euren Support! Freut auch auf viele neue Highlights die wir euch in den kommenden Monaten präsentieren werden.

    Wir bedanken uns bei „Sebastian“ von peppermint anime, das er sich die Zeit für uns genommen hat und freuen uns auf viele weitere innovative, sowie neue einzigartige Ideen von dem Publisher. Macht weiter so.

     

    peppermint-8Und schon sind wir am Ende vom Interview angekommen. Es waren durchaus ein paar fiese Fragen dabei, aber „Sebastian“ hat sich ihnen trotzdem gestellt.

    Wer nun neugierig auf das Unternehmen peppermint anime geworden ist, der findet unter diesem Link hier ihre Homepage, auch im Social Media Bereich sind sie vertreten, hier ist der Link zu ihrer Facebook-Seite und der Link zu ihrem Twitter Account. Wer bei Google+ ist geht auch nicht leer aus,  auch dort sind sie unter diesem Link zu finden.
    Als letztes wollen wir dann natürlich auch nicht ihren Auftritt bei Vimeo unter diesem Link hier vergessen.

    Die Bilder im Interview wurden uns von peppermint anime zur Verfügung gestellt für diesen Artikel. Bitte kopiert sie nicht einfach, sondern fragt vorher ob ihr sie verwenden dürft bei unserem Partner.

    Ich hoffe das Interview hat euch gefallen, es wird bestimmt nicht das letzte gewesen sein, da weitere schon in Planung sind für euch?!

    Für euch der Drachenwolf

     

     

     

     

     

     

     

     

    Bildquelle: peppermint anime

    Coypright: © タカヒロ・田代哲也/スクウェアエニックス・「アカメが斬る!」製作委員会 © 2014 川原 礫/KADOKAWA アスキー・メディアワークス刊/SAOⅡ Project  © Guilty Crown commitee  © 2005 Production I.G> © 2014 peppermint anime