Shadow Kid – Minou im Zeichner-Interview

    Shadow Kid erschien zur Leipziger Buchmesse 2015

    In einem Interview steht uns Zeichnerin Minou zu ihrem Manga Shadow Kid Rede und Antwort.

    Shadow Kid erschien 2015 zur Leipziger Buchmesse/Manga-Comic-Con im Selbstverlag. Der Dojinshi ist als Einzelband abgeschlossen. Eine Leseprobe findet ihr hier auf Animexx.

    Auf Facebook läuft zudem aktuell ein Sale, bei dem ihr Shadow Kid statt sechs für 4,50 Euro erwerben könnt. Der Sale bleibt voraussichtlich bis Ende Februar bestehen.

    Sumikai: Woran hast du vor Shadow Kid gezeichnet?

    Minou: Vor Shadow Kid habe ich an meiner Boys-Love-Geschichte Taciturn Heaven gezeichnet! Der ist in mehrere Teile unterteilt, daher arbeite ich da quasi konstant dran …uff…

    Sumikai: Wie bist du auf die Idee zu Shadow Kid gekommen?

    Minou: Ich hatte während der Schulzeit mal ein Referat über eine ähnliche Krankheit gehalten, und der Begriff »Vampirkrankheit« fiel. Das inspirierte mich, und ich wollte ursprünglich, dass Olivia Alexander für einen Vampir hält und sich vor ihm gruselt …XD
    Als ich jedoch in Foren herumstöberte, las ich, dass der Begriff bei Betroffenen eher ungern gesehen wird … Ich las außerdem, dass viele Betroffene ihre Krankheit mit Zeichnen, Schreiben oder anderweitig kreativ versuchen zu verarbeiten. Da kam ich auf die Idee mit den Comics und den Superhelden 🙂

    Sumikai: Wie sind die Charaktere entstanden? Gibt es Vorbilder aus deinem Umfeld?

    Minou: Hmm… Also Vorbilder aus meinem Umfeld gab es keine. Alex ist ein bisschen durch meine Eindrücke aus Foren entstanden und auch weil ich mit seinem etwas bitterem Charakter verdeutlichen wollte, welche Belastung so eine Abstinenz von der Sonne sein kann. Olivia ist im Prozess einfach von selbst entstanden, sie ist ja quasi automatisch der positive, naive, helle Gegenpol von ihm.

    Sumikai: Was ist dir bei deinen Zeichnungen besonders wichtig?

    Minou: Ich stecke noch mitten in der Entwicklung, denn sooo lange zeichne ich Dojinshi noch nicht ;v; Daher ist irgendwie alles wichtig für mich! Ich versuche aber, flexibel zu sein, was meinen Zeichenstil angeht, und dass die Seiten und Emotionen, die ich zeige, abwechslungsreich sind und ich sie selber leiden kann und ästhetisch finde.

    Shadow Kid Cover Minou
    Shadow Kid © 2015 Minou

    Sumikai: Erythropoetische Protoporphyrie heißt die beschriebene Krankheit. Was für Eindrücke hast du bei deinen Nachforschungen darüber gesammelt?

    Minou: Die Krankheit ist sehr selten, und daher war Recherche nicht so einfach…XD Es wirkte auf jeden Fall so, als wäre die Community von Betroffenen recht eng. Betroffene schreiben darüber, dass sie zwar leiden und dass es ganz klar bedrückend und frustrierend sein kann, aber ich habe sehr oft auch viele tröstende Gedanken und positive Ansätze gelesen, wie damit umgegangen wird. Das hat mich sehr inspiriert!

    Sumikai: Bist du eine Sonnenanbeterin, oder verziehst du dich lieber in den Schatten?

    Minou: Ich genieße sonnige Tage, aber am liebsten bin ich im Schatten meines Zimmers. XD

    Sumikai: Hast du in deinem Leben auch einen Mr. Solar Beam?

    Minou: Leider ja… (irgendwo hat den wahrscheinlich jeder, mal mehr, mal weniger gefährlich …). Aber bisher habe ich auch immer eine kleine Olivia gehabt, die mich im Kampf unterstützt 🙂

    Sumikai: Hast du als Kind Erfahrungen mit Babysittern gemacht, oder warst mal Babysitter?

    Minou: XD Ich habe tatsächlich selber gebabysittet! Meine zwei Cousins … Ich war sicher der Traum einer Babysitterin, ich habe ziemlich viel mit ihnen rumgealbert, ihnen vorgelesen und Filme mit ihnen geguckt (und sie ab und zu zu spät ins Bett geschickt … hahaha)

    Sumikai: Denke dir einen Superhelden aus: Wie wäre er? Was kann er? Wer wäre sein Sidekick?

    Minou: Der Superheld heißt MULTITASKOR und kann im Wahnsinnstempo 19933848 (exakt) Dinge auf einmal machen XD Sein Sidekick ist Little Assistento, der Master der To-Do-Listen! XD Hahahaha

    Sumikai: Woran zeichnest du aktuell?

    Minou: Ich habe aktuell zwei Projekte. Einerseits arbeite ich noch an Taciturn Heaven 3, das Abschlusskapitel der Geschichte. Andererseits an einer Geschichte mit Halloween-Charakteren, die noch in der Mache ist und zu der nur ein Prolog mit Skizzen auf Facebook existiert x) Letzteres ist vor allem Grusel-Humor, aber ich denke auf eine verträgliche Art und Weise…

    Sumikai: Was für Projekte sind noch geplant?

    Minou: Boah, ich habe einen ganzen Schrank voller Ideen!! XD Vor allem an Fantasy würde ich mich gern mal rantrauen, da habe ich ziemlich viele Konzepte …Vorerst möchte ich auf jeden Fall TH beenden, und dann sehe ich mal, ob meine Motivation für meine Halloween-Geschichte anhält 🙂 (Das wäre dann das nächste Projekt …)

    Sumikai: Hast du beim Zeichnen bestimmte Rituale (Musik hören, Naschen, etc.)?

    Minou: Ich habe die fragwürdige Vorliebe, mit Freunden zu skypen, ohne mit ihnen zu reden … man atmet sich quasi also nur gegenseitig an. Ich habe dann aber direkt das Gefühl, dass man zusammen an etwas arbeitet … (oft sind am anderen Ende der Leitung auch Zeichner). Natürlich auch gerne mal Musik, Filme oder Hörbücher, wobei mich das schnell ablenkt :“)

    Sumikai: Mit Pearsfears hast du 2014 an Katzenprinz zusammengearbeitet. Was sind die Vorteile solch einer Kooperation? Sind weitere (mit anderen Zeichnern) in Aussicht?

    Minou: Hmmm, der Vorteil ist, dass man eine Story direkt mit mehreren Augen aufbaut, was bedeutet, dass der jeweils andere Ideen sofort kritisch aufgreift und man Denkfehler schneller enttarnt und auch einen breiteren Pol an kreativen Ideen hat. So was funktioniert meist aber auch wirklich nur, wenn man sich einigermaßen schnell einig ist, welche Ideen man mag und welche nicht … außerdem motiviert man sich gegenseitig, und es ist ein schönes Gefühl, etwas Gemeinsames zu schaffen, auf das man stolz sein kann! 🙂

    Pears und ich haben noch eine weitere gemeinsame Geschichte in der Schublade, aber zeitnah ist die erst mal nicht geplant.

    Mit der Zeichnerin Heendo kooperiere ich etwas bei meiner Halloween-Geschichte, sie steuert Charaktere und Story-Parts bei! 🙂

    Sumikai: Wie/wo kann man Shadow Kid kaufen? Was hast du sonst noch im Angebot?

    Minou: Man kann ihn online erwerben über Facebook oder per Mail bestellen unter minou-manga@web.de. Zudem bin ich wieder auf einigen Conventions dieses Jahr, und da werde ich die restlichen Exemplare auch auslegen! 🙂

    Sumikai: Auf welchen Veranstaltungen trifft man dich dieses Jahr an?

    Minou: Leider sind noch nicht alle Veranstaltungen abzusehen, aber ich werde auf jeden Fall auf der DoKomi in Düsseldorf und der Comic Con in Stuttgart vertreten sein! Ich bewerbe mich auch wieder für die Connichi, aber das dauert ja noch etwas mit der Anmeldung … ich freue mich auf jeden Fall schon riesig darauf!

    Das Sumikai-Team bedankt sich herzlich bei Minou für dieses Interview!

    fallenshadow
    Passionierte Liebhaberin der deutschen Manga-Zeichner-Szene, Manga über Anime Stellerin, es darf auch mal ein amerikanischer Comic sein, Avocado Makis sind lecker, liebt Regentage, zu faul Haare schneiden zu lassen, Mathe ist easy, Tofu ist mein Fleisch

    3 Kommentare

    Comments are closed.