Japans größter YouTube-Star Hajime Shacho im Liebesskandal

Der japanische YouTube-Star Hajime Shacho (はじめしゃちょー) hat mit fast fünf Millionen Abonennten auf YouTube den größten japanischen Kanal und ist auch die bekannteste japanische YouTube-Persönlichkeit. Den aktuellsten Wirbel erzeugt Hajime mit einem öffentlich gewordenen Liebesdrama mit YouTube-Kollegin Kinoshita Yuka (木下ゆうか).

Hajime ist bekannt für seinen YouTube typischen Content wie Unboxing Videos, Challenges und Tests von Spielen, Snacks und ähnlichem. Was fast niemand wusste – Hajime und Kinoshita waren hinter den Kulissen ein Liebespaar.

Hajime Shacho
Hajime Shacho

Das Drama nahm seinen Lauf, als die intime Beziehung der beiden aufgedeck wurde und die Beziehung im Februar diesen Jahres gescheitert ist. Ein weiterer YouTube-Kollege, Mizunyan, streamte über Twitcast ein persönliches Telefonat mit Kinoshita, in der sie in Tränen die ganze Situation erklärte. Hajime sei ein Playboy und soll allem Anschein nach mit einer Vielzahl von Frauen während ihrer Beziehungen intimeren Kontakt gehabt haben. Ob die Veröffentlichung mit dem Einverständnis seitens Kinoshita getätigt worden ist, ist unklar.

Dem extrem schnell gewachsenen Druck der Fans drängte Hajime nun dazu ein (unmonetarisiertes) Video hochzuladen, in der er sich formal entschuldigt. Zwar gesteht er ein untreu gewesen zu sein, und dass eine Frau bei ihm genächtigt hat, ließ aber unklar ob es sich tatsächlich um mehr als nur einen Fall von Betrug handelt.

Auch Kinoshita lud ein Video hoch um sich bei ihren Fans ebenfalls formal für die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Aktuell folgen beide weiterhin ihre normalen Upload-Zeitplan, doch die Videos beiderseits werden von ihren Fans stark vermehrt ge-disliked.

Hier findet ihr die beiden Entschuldigungs-Videos von Kinoshita und Hajime, sowie das veröffentliche Telefonat (aktuell nur Kinoshitas Video mit englischen Untertiteln versehen):



https://youtube.com/watch?v=8yeDghMNha8

4 KOMMENTARE

      • Weil aus echt jeder Liebesangelegenheit sofort ein Skandal gemacht wird, gerade bei prominenten. Egal ob Idols oder sonstige, berühmte Leute un Japan, man tut immer so, als dürfe man sich nicht verlieben. Die haben auch ein Recht darauf und keiner kann´s einem verbieten.
        Japan mag ein sehr fortschrittliches und modernes Land sein, aber von der Mentalität ist man immer noch auf einem sehr alten Stand.

        • Es handelt sich hierbei um die so ziemlich beliebtesten Youtuber Japans, und dazu kommt dass es sich auch um Untreue dreht. Die zahlreichen Millionen Follower der beiden interessiert die Geschichte natürlich sehr. Ich kann leider nur nicht die Brücke schlagen zwischen dem „erlaubt sein sich zu verlieben“ und dieser Geschichte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here