Stats

Anzeige
Home Japan entdecken 5 Indoor-Themenparks in Japan, die für jeden Geschmack etwas bieten

Von Lego bis One Piece

5 Indoor-Themenparks in Japan, die für jeden Geschmack etwas bieten

Es gibt viele Themenparks in Japan und natürlich einige in Tokyo, doch es muss nicht immer an der frischen Luft sein, die Präfektur Tokyo bietet auch einige Indoor-Themenparks.

Für die nächste Japan-Reise haben wir euch fünf herausgesucht, die man sich einmal anschauen sollte und die für jeden Geschmack etwas bieten.

Sanrio Puroland

Der Indoor-Themenpark Sanrio Puroland
Bild: Sanrio Co., LTD

Dieser Themenpark in Tama ist ein „Muss“ für alle Fans von Sanrio, der Firma hinter Hello Kitty.

Das Sanrio Puroland bietet unter anderem ein Hello Kitty Musical, das auch in Englisch übersetzt ist. Man kann die Villa des Katzenmädchens erkunden und Fotos mit ihr machen.

Mehr zum Thema:
Sechs der schönsten Orte in Japan

Außerdem gibt es eine Parade und natürlich viele Attraktionen rund um Hello Kitty. Für das leibliche Wohl sorgen vier Restaurants, die natürlich spezielle Menüs anbieten.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite.

One Piece Tower

Der One Piece Tower ist ein Muss für Fans des Franchise

Wahrscheinlich hat jeder Anime-Fan schon einmal von dem One Piece Tower gehört, der definitiv Pflicht ist für jeden Fan des Franchise.

Dieser Indoor-Themenpark feierte im Februar sein 5. Jubiläum und bietet alles rund um die Strohhut-Bande, darunter neun Attraktionen wie das „Robin’s Finding Poneglif“.

Außerdem gibt es eine Live-Show, deren Programm sich öfters mal ändert.

Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Sanji’s Oresama und natürlich gibt es auch viel Merchandise zu kaufen. Der One Piece Tower ist auf internationale Gäste ausgerichtet und hat daher für alles auch eine englische Übersetzung.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite.

Update: leider wurde mittlerweile angekündigt, dass der Tokyo One Piece Tower Ende Juli geschlossen wird.

Namjatown

Namjatown
Bild: BANDAI NAMCO Amusement Inc.

Namjatown ist ein Indoor-Themenpark in Ikebukuro mit einem großen Angebot an AR-Attraktionen und Fahrgeschäften, darunter einige, mit Figuren aus beliebten Anime-Franchise.

Außerdem ist er ein „Muss“ für Fans von Gyoza, denn dort werden 100 verschiedene Sorten angeboten. Auch wer es süßer mag, findet an den ausgefallen Crépes und Kuchen gefallen.

Namjatown wurde erst im vergangenen Jahr vergrößert, das neue Areal heißt Mazaria und bietet 20 VR-Spiele und Attraktionen, die auf vier Zonen verteilt sind.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite.

Legoland Discovery Center

Legoland Discovery Center
Bild: Legoland Discovery Center

Okay Legoland ist jetzt nicht etwas, wo man dran denkt, wenn es um Japan geht, aber dieser Indoor-Park hat etwas, was die Parks in Deutschland und Dänemark nicht haben.

Zuerst natürlich die Fläche, denn das Legoland Discovery Center ist deutlich kleiner, es gibt auch nur zwei Fahrgeschäfte, darunter ein Kingdom Quest Spiel.

Der Park bietet aber einiges zu sehen, wie zum Beispiel ein Miniatur Tokyo, das komplett mit Lego nachgebaut wurde und für Kinder gibt es das Lego NinjaGo City Adventure. Dinosaurier-Fans können eine Dino-Insel erkunden, um dort einen kleinen Film zu drehen und überall gibt es Fotoecken.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite.

Mazaria

Mazaria
Bild: BANDAI NAMCO

Der Indoor-Park Mazaria bietet 20 VR-Spiele und Attraktionen, die auf vier Zonen verteilt sind. Neu ist Namjatown, in den man in die Rolle von Pac-Man schlüpft.

Für Adrenalinjunkies ist Jungel of Despair gedacht, dort geht es ums Überleben in einer Spielwelt voller Dinosauriern. Auch ein Zombie-Spiel findet man dort und natürlich kann man auch gegen Godzilla kämpfen. Zudem kann man dort auch die VR-Variante von Mario Kart spielen und wenn man gleich dabei ist, in einen EVA steigen.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige