• Japan erleben

Anzeige

Alle Jahre wieder… Hyakunin Isshu 百人一首

Hyakunin Isshu 百人一首, auch bekannt als Ogura Hyakunin Isshu 小倉百人一首, sind 100 Waka-Gedichte von jeweils 100 Dichtern, die vom Dichter Fujiwara no Sadaie (Fujiwara no Teika) zu einer Sammlung zusammengeführt wurde.

Geschichte
Hyakunin Isshu hat eine schon sehr alte Geschichte, die ca.730 Jahre vor unserer Zeitspielt und geht in die Kamakura-Zeit (1185-1333) zurück. Damals hat der Dichter Fujiwara no Sadaie (Fujiwara no Teika 1114–1204) mehrere japanische Gedichte gesammelt und zu einem Werk zusammengeführt. Während der Regierungszeit von Tenji-tenno und von Juntoku-tenno über ca. 600 Jahre hinweg kamen insgesamt 100 Gedichte von Dichtern, Adeligen bis hin zu Meisterdichtern zusammen.

Das berühmte Ogura Hyakunin Isshu enstand dadurch, dass Teika sich im Berg Ogura in Kyoto zurückzog, um die Gedichtsammlung mit seiner Meinung nach schönsten Waka der letzten Jahrhunderte zu erstellen. Mittlerweile wurde diese Sammlung an Waka zu einem Leitgegenstand der japanischen Kunstdichtung und auch für viele Literaturenthusiasten und auch Literaturschülern.

Bedeutung von Hyakunin Isshu und Waka (和歌)
Das Schriftzeichen für Hyakunin Isshu bedeutet wortwörtlich „hundert () Leute () ein () Hals, im Sinne von Kopf()“, was „100 Gedichte von 100 Dichtern“ heißen soll. Waka (和歌), auch bekannt als Yamato-uta (大和歌), ist die in der Heian-Zeit (794-1185) erfundene Gedichtform, die den japanischen Zweig zu der bis dahin existierenden chinesischen Gedichtform Kanshi (漢詩) mit Dichtern beider Nationen bildet.

Unter dem Begriff Waka fallen nochmals mehrere Gedichtunterformen wie Tanka(短歌) und Choka(長歌) – kurze und lange Gedichtformen. In der Gedichtsammlung von Teika kommen überwiegend Tanka, fünfzeilige Kurzgedichte vor. Die meisten Gedichte handeln von Liebe, Jahreszeiten sowie anderen emotionalen Leitmotiv. Die berühmteste Gedichtsammlung ist das Ogura Hyakunin Isshu von Teika. Denn jeder Herrscher hatte damals seine eigene Sammlung an 100 Waka-Gedichten.

Hyakunin Isshu Karuta – Dichter: Kisen Hōshi
喜撰法師 © Gemeinfrei, Link

Das Uta-Garuta (歌がるた) – Gesellschaftsspiel des Hyakunin Isshu
Im Laufe der Zeit wurde die Gedichtsammlung als Karuta (かるた) einem Gesellschaftsspiel gespielt und behielt bis heutzutage eine Tradition. Die Karuta, die mit Hyakunin Isshu gespielt werden, heißen Uta-Garuta. Uta-Garuta bedeutet “Lieder-Karten” und dabei werden 2 Stapel von jeweils hundert Karten benötigt: der eine Stapel enthält Yomifuda(読み札 – Leskarten) und der Andere Torifuda ( 取り札– Karte zum Nehmen).

Die Yomifuda enthalten das komplette Waka mit einer Abbildung und Name des Dichters und werden laut in einer Art Gesang vorgelesen. Es ist immer die zweite Hälfte, Shimo-no-ku 下の句 des Wakas auf dem Torifuda in vereinfachter Kana-Form (仮名) geschrieben, was die Sache schwierig macht und deshalb ist es von Vorteil und Voraussetzung für das Spiel, alle Waka der Gedichtsammlung auswendig zu können. Dabei lernt man viel über die traditionelle japanische Literatur und Kultur. Es gibt immer eine Gruppe quasi der „Vorleser“, die vorliest und eine die die Karten sammelt.

Japanische Samstagsschule Düsseldorf
Japanische Samstagsschule Düsseldorf( Hoshuko) – Hyakunin Isshu Turnier 2008 ©Angie @Sumikai

Bei einer großen Anzahl an Personen können auch mehrere Teams gebildet und gegeneinander spielen, sodass ein Hyakunin Isshu Turnier (百人一首大会 – Hyakunin Isshu Taikai) veranstaltet werden kann.Hierbei werden mehrere Stapel Torifuda je nach Gruppenanzahl benötigt. Gewonnen hat die Gruppe, die die meisten

Karten gesammelt hat. Im heutigen Japan wird diese Art von Gesellschaftsspiel als eine langwährende Tradition hauptsächlich um Neujahr (新年 – shin nen) rum gespielt.

Quellen:

百人一首の風景  Kotobank

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück