Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Bücher "Die Katzen von Shinjuku" von Durian Sukegawa ab sofort im Handel

Seit 11. Februar im Handel

„Die Katzen von Shinjuku“ von Durian Sukegawa ab sofort im Handel

Der Verlag DuMont hat den poetischen Roman über zwei Außenseiter und ihrer Liebe zu Katzen des japanischen Autors Durioan Sukegawa in Deutschland veröffentlicht.

Der Roman ist bereits seit 11. Februar im Handel erhältlich.

Zwei verlorene Menschen und die Katzen

„Die Katzen von Shinjuku“ spielt im gleichnamigen Stadtteil von Tokyo, in der Yama, ehemaliger Fernsehautor und Yume, eine Kellnerin, die allerdings nicht viel spricht, aufeinander.

LESEN SIE AUCH:  Fischer-Verlag veröffentlicht Roman von Makoto Shinkai und Naruki Nagakawa

Yama und Yume sind beide Außenseiter und sie haben die Hoffnung, irgendwann ihren Platz im Leben zu finden, so gut wie aufgegeben.

Yume arbeitet in einer Bar, die nicht nur schrägen Menschen, sondern auch streunende Katzen, eine Heimat bietet, dort trifft er auf Yama, die zum ersten Mal in die Bar kommt und total fasziniert ist von den Menschen, der Stimmung und die besondere Rolle, die die Katzen dort spielen.

Beide fassen vertrauen und fangen an, sich gemeinsam um die Katzen zu kümmern. Langsam entwickelt sich mehr, doch dann holt Yume ihre Vergangenheit ein.

Bekannter Autor in Deutschland

Durian Sugehawa wurde 1962 geboren und studierte an der Universität Waseda in Tokyo Philosophie. Neben Romanen schreibt er auch Gedichte und ist in Japan als Schauspieler, Musiker, TV und Radiomoderator bekannt.

Cover
Cover

In Deutschland kennen ihn viele durch die Verfilmung seines Buches „Kirschblüten und rote Bohnen“, das ebenfalls beim DuMont Verlag erschien.

Die Katzen von Shinjuku umfasst 272 Seiten und ist ab sofort überall erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen