Anzeige
HomeJapan entdeckenBücherDokico wird Deutschlands erster Verlag für Light Novels

Erste Titel bereits im nächsten Jahr

Dokico wird Deutschlands erster Verlag für Light Novels

Light Novels sind in Japan sehr beliebt und bilden oftmals die Vorlage für erfolgreiche Manga- und Animeadaptionen. Auch hierzulande wächst das Interesse an den kreativen Geschichten und das Angebot wird stetig erweitert.

Anzeige

Dokico ist ein Verlag, der sich auf Light Novels konzentriert und Anfang 2022 gegründet wurde. Die ersten Titel starten im Sommer nächsten Jahres und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Limited Editions mit verschiedenen Extras

Doch eine Besonderheit gibt der Verlag bereits bekannt: pro Serie ist mindestens eine Limited Edition geplant, die exklusiv im eigenen Webshop vertrieben wird. Es sind unterschiedliche Extras geplant, an denen sich auch der Preis orientieren wird.

LESEN SIE AUCH:  Beliebtes Englisch-Lehrbuch wird in Japan zur Light-Novel

Gerade Genre, die in Deutschland aktuell noch vernachlässigt werden, sollen bei Dokico ein zu Hause finden. Wir können uns also auf RomCom-Titel, aber auch Slice of Life, Mystery und Drama freuen.

Anzeige

Alle Light Novels erscheinen im Großformat und werden standardmäßig 19,99 Euro kosten. Bei den Limited Editions liegt der Preis etwa 10 Euro höher. Darüber hinaus werden die Titel auch als E-Book erscheinen.

Chefredakteur gründet eigenen Verlag

Das Logo macht den Japanbezug des Verlags auf den ersten Blick deutlich und wurde in Zusammenarbeit mit dem Mangaka Hiroji Mishima entwickelt, der vor allem für sein Werk Highschool DxD bekannt ist.

Auch der Gründer des neuen Verlags ist in der hiesigen Szene kein Unbekannter: Maximilian Gottselig ist Chefredakteur der 2020 gegründeten Seite „Manga Passion“, die Fans über Neuerscheinungen und anderes lesenswerte aus der Welt der Manga informiert.

Lizenzwünsche gerne gesehen

Der Name Dokico setzt sich zusammen aus der japanischen Lautmalerei Doki Doki (ドキドキ, Herzklopfen) und Comedy, was dem Leser schon einen Hinweis darauf gibt, was ihn bei diesem Verlag erwartet.

Fans von Light Novels, die sich auf dem asiatischen Markt etwas auskennen, können übrigens ihre Wünsche für Lizenzen bereits an lizenzwunsch@dokico.de mitteilen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel