Anzeige
StartJapan entdeckenBücher„Japan spielend in 60 Schritten“- Vielseitig, lehrreich und authentisch

Mit diesem Buch lernt ihr "Japan spielend in 60 Schritten" kennen

„Japan spielend in 60 Schritten“- Vielseitig, lehrreich und authentisch

Anfang dieses Jahres erschien die neue Auflage von Axel Schwabs „Japan spielend in 60 Schritten“ und wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen kompakten Reiseratgeber mit dem Schwerpunkt Japan. Ein lockeres und informatives Buch über ein Reiseziel, das es wirklich in sich hat.

Anzeige

Japan ist gerade für ausländische Reisende kein leichtes Pflaster. Es gibt vieles, das besser beachtet werden sollte, und noch viel mehr, bei dem man sich versehentlich blamieren kann. Und hier kommt Schwabs Reiseratgeber ins Spiel. Ein Blick in sein Buch „Japan spielend in 60 Schritten“ kann einen vielleicht nicht vor allen Peinlichkeiten retten, aber doch schon vor so einigen.

Ein Japan Survival-Guide in 60 Schritten

Japan ist das Land der ordentlichen Höflichkeiten und der höflichen Ordnungen. Für viele alltägliche Gepflogenheiten gibt es einen mehr oder weniger genormten Fahrplan. Diesen muss man aber auch erst einmal kennen.

LESEN SIE AUCH:  Informativ, inspirierend und tröstend: „Japan im Herzen“

Schwab hat bereits einige Jahre seines Lebens in Japan verbracht und dort einiges an nützlichem Wissen angeeignet, das er über sein Buch mit uns teilt. Stichhaltig und kompakt.

„Japan spielend in 60 Schritten“ enthält 60 kurze, aber dennoch wertvolle Lektionen über das Leben in Japan. Vom Buchen der Reise, über das Besuchen von Katzencafés, bis hin zum Bestellen von Stempeln. Die wichtigsten Hinweise zu jedem Themengebiet findet ihr zusammengefasst auf einer Doppelseite vor.

Anzeige

Ein wahrer Geheimtipp für alle, die nur wenig Zeit haben, sich auf ihre Japan-Reise vorzubereiten. Ein handlicher Ratgeber für den Fall, dass es mal schnell gehen muss.

Japan spielend in 60 Schritten von Axel Schwab Stäbchen
Hier findet ihr auch die Antwort auf eine der vielleicht wichtigsten Fragen überhaupt: Wie hält und benutzt man eigentlich Stäbchen?

Den eigenen Wortschatz spielend erweitern

In diesem Buch sticht erneut das Talent dieses Autors hervor, viele Informationen in einfachen Worten auf wenigen Seiten unterbringen zu können. Dieser Ratgeber liest sich bei Bedarf geradezu rasant.

Die Themengebiete selbst sind äußerst vielseitig. Sehr hilfreich ist hier, dass man zu jedem der beschriebenen Bereiche des Alltags direkt ein paar der wichtigsten Vokabeln an die Hand bekommt. „Japan spielend in 60 Schritten“ ist bei genauerem Hinsehen also auch eine kleines Wörterbuch.

Das Unterkapitel „50 Shades of Danke“ ist besonders interessant. Hier führt Schwab ein paar grundlegende japanische Danksagungsformeln an. Wie bedankt man sich wann bei wem? Sich in diesem Dschungel der höflichen Formulierungen zurechtzufinden, ist nämlich alles andere als leicht.

Während im deutschsprachigen Raum der Sache häufig schon mit „Danke“ oder „Vielen Dank“ genüge getan ist, gibt es in der japanischen Sprache Danksagungsformeln für so ziemlich jede Gelegenheit. Welches „Danke“ das richtige ist, hängt von der konkreten Situation ab und wem man gegenübersteht.

Schwab erläutert zwar einige der gängigsten Formeln, aber auch er weist direkt darauf hin, dass das noch längst nicht alle sind und seine Tipps hier lediglich einen kleinen Einstieg in die Welt der japanischen Danksagungen darstellen. Ein fairer Hinweis.

Japan spielend in 60 Schritten von Axel Schwab Zahlen
Eine kleine Lektion über das japanische Zahlensystem.

Die Umwelt im Blick

Empfehlenswert sind auch seine Erläuterungen, die grundsätzlich etwas mit dem Thema Umwelt zu tun haben. Schwab erklärt in seinem Buch zum Beispiel, wo man wie seinen Müll entsorgen kann. Zudem gibt er einige Tipps, wie sich mithilfe von einigen wenigen Worten die unnötige Produktion von Müll zum Beispiel beim Einkaufen vermeiden lässt.

Tipps, wie ihr die dortigen „Naturgewalten überstehen“ könnt, findet ihr hier ebenfalls. In Japan sind Taifune und Erdbeben nicht selten. Darum ist es sehr wichtig, sich auf Notfallszenarien dieser Art bewusst vorzubereiten.

Fazit

Axel Schwabs „Japan spielend in 60 Schritten“ ist ein mit Profi-Tipps angefüllter Reiseratgeber, der mindestens genauso informativ wie amüsant ist. In diesen auf den ersten Blick wenigen Seiten steckt eine ganze Menge nützliches Wissen, das man gerade bei der eigenen ersten Japan-Reise sicher nicht missen möchte.

Besonders lohnenswert sind die Antworten auf die Fragen, die zwar ungemein wichtig sind, aber sonst nur verhältnismäßig selten gestellt werden. Wie kann ich mir die Nase putzen, ohne unhöflich zu wirken? Wie viel räumlichen Abstand muss ich in der Öffentlichkeit zu anderen Personen einhalten? Welche Arten von Türen gibt es und wie öffne ich sie?

„Japan spielend in 60 Schritten“ ist außerdem für diejenigen eine gute Wahl, die in Japan mit einem eher kleinen Budget auskommen müssen, denn der Autor erläutert einige Tipps und Tricks, wie es sich dort gut und dennoch günstig leben lässt.

Info

Japan spielend in 60 Schritten Cover Axel Schwab
Das Cover von „Japan spielend in 60 Schritten“. Bild: Axel Schwab

Japan spielend in 60 Schritten
Verlegt von Axel Schwab
Erscheinungsjahr (3. Auflage): 2022
Autor: Axel Schwab
Einbanddesign: Simon Marchner
Seiten: ~132
Preis: 11,95 Euro
ISBN-13: 979-8789374122
Bei Amazon kaufen

Unsere Meinung

Preis
98 %
Informationsgehalt
97 %
Gesamteindruck
98 %

Fazit

Axel Schwabs „Japan spielend in 60 Schritten“ ist ein kompakter Reiseratgeber, der euch auf wenigen Seiten eine ganze Menge bietet. Vom Buchen der Reise, über das Besuchen von Katzencafés bis hin zum Bestellen von Stempeln. Hier findet ihr nicht nur viele hilfreiche Tipps und Tricks, sondern auch einige grundlegende japanische Vokabeln und Redewendungen,. die euch bestimmt vor der ein oder anderen peinlichen Situation retten können.
Anzeige

Neuste News

Anzeige

Weitere Reviews

Neues aus Japan entdecken

Axel Schwabs „Japan spielend in 60 Schritten“ ist ein kompakter Reiseratgeber, der euch auf wenigen Seiten eine ganze Menge bietet. Vom Buchen der Reise, über das Besuchen von Katzencafés bis hin zum Bestellen von Stempeln. Hier findet ihr nicht nur viele hilfreiche Tipps und Tricks, sondern auch einige grundlegende japanische Vokabeln und Redewendungen,. die euch bestimmt vor der ein oder anderen peinlichen Situation retten können. „Japan spielend in 60 Schritten“- Vielseitig, lehrreich und authentisch