Anzeige
HomeJapan entdeckenBücher"The Art of Shiki" - Japanische Gourmetküche für zu Hause

Einblick in die japanische Küche

„The Art of Shiki“ – Japanische Gourmetküche für zu Hause

Ende September erscheint mit „The Art of Shiki“ das erste kulinarische Werk von Joji Hattori in Zusammenarbeit mit Alois Traint im Pichler Verlag.

Anzeige

In dem Buch gibt der Spitzengastronom, Musiker und Unternehmer persönliche Einblicke in die Vielfalt der japanischen Küche: von einfachen, alltäglichen Rezepten bis hin zu Gerichten aus Hattoris eigenem Restaurant – dem Michelin-Stern-prämierten Shiki in der Wiener Innenstadt.

„The Art of Shiki“ macht mit den Grundlagen der japanischen Küche vertraut

Die japanische Küche gilt als besonders fettarm und gesund und erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Obwohl japanische Spezialitäten wie Sushi und Sashimi, Ramen oder Misosuppe und edle Zutaten wie Wagyu oder Sake vielen europäischen Gourmets ein Begriff sind, trauen sich die wenigsten zu, zu Hause auf japanische Art zu kochen.

LESEN SIE AUCH:  Es war einmal… in Japan: „Tiermärchen aus Japan“

Das Buch „The Art of Shiki“ hilft Europäern dabei, sich mit den Grundlagen der japanischen Küche vertraut zu machen, liefert authentische Hintergrundgeschichten und birgt mehr als 50 Rezepte – von einfacher Hausmannskost bis hin zur Shiki-Gourmetküche.

Erscheinen wird das Werk am 20. September und ist im gut sortieren Buchhandel oder bei Amazon erhältlich.

Anzeige

Buchcover

Die Autoren

Joji Hattori ist in vielerlei Hinsicht ein „Wanderer zwischen den Welten“. In ihm vereinen sich Kunst-, Kultur und Genusssinn und machen ihn damit zu einem Multitalent mit Grenzen überschreitenden Wurzeln.

In Tokyo geboren und in Wien aufgewachsen, sieht er aus wie ein Japaner, spricht wie ein Österreicher und hat sein Herz in beiden Welten. Der erfolgreiche Konzertgeiger und Dirigent pflegte stets seine Passion für gutes Essen. 2015 erfüllte er sich seinen Lebenstraum eines eigenen Restaurants mit der Eröffnung des Shiki im Herzen Wiens, in dem er das Beste aus japanischer und europäischer Kultur verbindet.

Die Autoren
Die Autoren. Bild: Andreas Riedmann

Alois Traint ist seit Anfang 2016 Chef de Cuisine im Shiki. 2018 wurde der gebürtige Niederösterreicher und Wahlwiener für das Shiki mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, somit wurde er zu einem der weltweit an einer Hand abzählbaren, nicht-japanischen Sterneköche der japanischen Küche.

Anzeige

Der 3-Hauben-Koch, der „Freude“ als wichtigste Grundzutat für seine Kreationen nennt, besitzt die größte Sammlung an japanischen Kochmessern in Österreich.

Anzeige
Anzeige