CNNs „True Tokyo“ erforscht die pulsierende Sportkultur der japanischen Hauptstadt

Schon vor der erfolgreichen Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2020 galt Tokyo als Japans führendes Sportzentrum. In der zweiteiligen Serie True Tokyo beleuchtet CNN-Moderator und ehemaliger Football-Profi Coy Wire die japanische Sportkultur und den einzigartigen Wettkampfgeist der ambitionierten Athleten. Darüber hinaus erforscht er die Geheimnisse des Sumo-Ringens, stellt eine chaotische und extreme Sportart namens Bo-Taoshi vor und trifft auf die japanischen Hoffnungsträger im Karate.

Die zwei Seiten des japanischen Sumo-Ringens

Sumo-Ringen zählt zu den berühmtesten Sportarten Japans. CNN verfolgt aus erster Reihe ein hart umkämpftes, dreistündiges Training. Während Sumo-Ringen vor etwa 1.500 Jahren entstanden ist, scheint es im modernen Tokyo einen neuen Konkurrenten im Ring zu geben: New Japan Pro-Wrestling. Die immer beliebtere Form des Wrestlings hält nicht nur in Tokyo Einzug, sondern erfreut sich auch über die Grenzen Japans hinaus immer größerer Beliebtheit. Coy trifft sich mit Kenny Omega, dem aktuellen NJPW-Schwergewichtsmeister.

Sumo
Bild: CNN

Die extremen Traditionssportarten von Tokyo

Jedes Jahr veranstalten Tokyos High-Schools einen Ausflug, um die Stärkung und Teamarbeit durch den Sport zu zelebrieren. Einige der an diesem Tag durchgeführten Spiele gibt es nur in Japan. Wire macht dabei interessante Erfahrungen und lernt etwa die japanische Sportart Bo-Taoshi kennen. Es handelt sich hierbei um eine chaotische Mischung aus Rugby, Kampfsport und Capture-the-Flag. Wire spricht mit Spielern, Eltern und Schiedsrichtern über Bo-Taoshi, eine der extremsten Sportarten der Welt.

schule4
CNN

Kampf um die Qualifikation für Olympia 2020

Karate ist eine der ältesten Sportarten Japans. Erst in zwei Jahren steht dieser Sport vor seinem olympischen Debüt auf der Weltbühne. Während einer Trainingseinheit spricht CNN mit einigen der jungen japanischen Karate-Hoffnungen, darunter die 26-jährige Ayumi Uekusa. Sie gewann in diesem Jahr bei den Asienspielen eine Goldmedaille für Japan.

Karate_2
CNN

Sendezeiten auf CNN International:

  • Samstag, 27. Oktober um 14:30, 17:30 und 21:30 Uhr
  • Dienstag, 30. Oktober um 10:30 und 17:30 Uhr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück