Stats

Anzeige
Home Japan entdecken CNN - Entdecke Japan Great Big Story: Japans Geheimnis für ein langes Leben

Great Big Story: Japans Geheimnis für ein langes Leben

Shōchū für ein langes Leben

Die japanische Insel Tokunoshima zählt zu den Regionen mit dem höchsten Anteil an Bewohnern, die über 100 Jahre alt werden. Worin liegt ihr Geheimnis?

Wenn man dem Mythos Glauben schenken darf, dann verdanken sie ihr langes Leben auf der Insel dem Verzehr von braunem Zucker in Form des alkoholischen Getränks Shōchū. „Man kann es nicht überall kaufen. Shōchū darf nur hier in Amami Ōshima hergestellt werden,“ erklärt Shinichiro Inui aus einer örtlichen Destillerie.

Great_Big_Story_1
Bild: CNN

Mehr zum Thema:  Funazushi: Der Sushi-Vorgänger

Inui bekräftigt, dass man sich beim Geschmack nicht von den Inhaltsstoffen täuschen lassen soll. „Die Leute nehmen an, dass es sich aufgrund des braunen Zuckers um ein süßes Getränk handelt. Es wird jedoch destilliert, sodass dort kein Zucker mehr vorhanden ist.“

Im Gegensatz zum zuckerreichen Sake oder Wein habe der Shōchū am nächsten Tag keinen so großen Einfluss auf den Körper. Dabei helfe Shōchū, Blutgerinnsel aufzulösen. „Die älteste Person in Tokunoshima ist Herr Izumi Shigechiyo. Er hat beim Abendessen stets einen Shōchū getrunken,“ so Inui.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

  1. Auf Amami Island darf lediglich Kokuto Shochu (Shochu aus braunem Zucker) hergestellt werden, es ist eine geschützte Region dafür. Insgesamt gibt es aber über 50 zugelassene Rohstoffe für Shochu, und dieser wird im ganzen Land hergestellt. 90% der Shochu Produktion erfolgt auf Kyūshū. Der Artikel ist sachlich falsch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here