• Japan erleben
  • Die Japanische Küche

Rugby in Japan: Rugby ist kein Amateursport mehr

Wenn japanische Fans an den Rugbysport in ihrer Heimat denken, dann erinnern sie sich unweigerlich an den 34:32-Sieg gegen Südafrika im Jahr 2015. Aber das japanische Rugbymärchen hat noch viel mehr zu bieten und beginnt sogar mit einer 17:145-Niederlage gegen die neuseeländischen „All Blacks“ 20 Jahre zuvor.

„Während des Spiels war ich gerade in Südafrika,“ erinnert sich Koji Tokumasu, Senior Director der Japan Rugby Football Union, im Gespräch mit CNN World Rugby. „Als Medienbeauftragter des Teams war ich damals sprachlos. Im Jahr 1995 hatte ich beschlossen, dass Rugby kein Amateursport mehr ist. Hinter den Kulissen gab es viele vertragliche Vereinbarungen, so standen etwa alle All Blacks-Spieler unter Vertrag. Es handelte sich also um ein Spiel von Profis gegen Amateure.”

Koji Tokumasu
Koji Tokumasu / Bild: CNN

Dass sich seit 1995 viel verändert hat, kann Kan Otani, Trainer der Waseda Jitsugyo High School, nur allzu gut bestätigten: „Die größte Veränderung ist die Trainingsmethode. Zu meiner Zeit rannten wir über den Platz, passten den Ball und trainierten nur Rugby. Heute bauen wir neben diesen [Rugby-]fähigkeiten auch den Körper auf, absolvieren Krafttraining und verfolgen was wir „Stärkung“ nennen.“ Auch im Bereich der Disziplin habe sich im Laufe der Zeit einiges verändert: „Wir waren entspannter und hatten mehr Freiheiten. Nach dem Training tranken wir Alkohol und hatten Spaß zusammen. Wir tranken bis in die frühen Morgenstunden, sogar die Nacht vor dem Training. Das passiert [heute] nicht mehr.“

Masahito Sgara
Masahito Sgara / Bild: CNN

Die Begeisterung der Spieler und Funktionäre für den Sport hat sich jedoch noch nicht auf das ganze Land übertragen. „Der Bekanntheitsgrad des Sports ist nicht sonderlich hoch,“ erklärt Masahito Sgara, Kapitän der Waseda Jitsugyo High School. „Wenn ich den Leuten erzähle, dass ich Rugby spiele, verwechseln sie es oft mit American Football.“ Trotzdem hält der junge Sportler an seiner Vision fest: „Mein Traum ist es, für die Nationalmannschaft zu spielen. Ich würde gerne gegen Spieler und Teams aus dem Ausland antreten.“

Auch interessant

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Onigiri – grenzenlose Möglichkeiten eines Reisgerichts

Onigiri, das bekannteste Reisgericht (außer Sushi natürlich) hat sich weiterentwickelt, um die Besonderheiten verschiedener Epochen und Regionen widerzuspiegeln. Japaner entwickeln auch noch immer neue...

Gundam Café eröffnet diesen Monat in Osaka

Das Gundam Café ist bereits in Tokyo ein Anlaufpunkt für Gundam Fans, nun kommt eine Filiale in Osaka hinzu, die gleichzeitig das größte Café...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück