Anzeige
HomeJapan entdeckenCNN - Entdecke JapanZwei Brüder, die den japanischen Jazz revolutionieren

Zwei Brüder, die den japanischen Jazz revolutionieren

Im traditionellen, japanischen Kabuki-Theater kommt ein klassisches Lauteninstrument zum Einsatz, das für ihren süßlichen Klang bekannt ist: Die Shamisen.

Anzeige

Die Shamisen, ursprünglich vor etwa 500 Jahren aus China nach Japan eingeführt, hat bereits eine Vielzahl an japanischen Musikgenres beeinflusst und erhält dank der Yoshida-Brüder nun eine moderne Note.

Shamisen_2
Bild: CNN

Schon im zarten Alter von fünf Jahren hielten die Brüder Ryoichiro und Kenichi ihre ersten Shamisen in den Händen. Es dauerte nicht lange und sie waren vom hohen Tempo einer bestimmten Musikrichtung namens Tsugaru-Shamisen begeistert. „Der Stil wird als japanischer Jazz bezeichnet, da er viel auf Improvisation beruht,“ betont Kenichi Yoshida.

Heute haben sich die beiden Musiker zum Ziel gesetzt, den alten Stil der Shamisen mit neuen, angesagten Sounds zu erfrischen. Somit kreieren sie ihre eigene Musikrichtung und erreichen neue Fans aus der ganzen Welt.

Shamisen_3
Bild: CNN
Anzeige

Wer jedoch das Instrument lernen will, benötigt viel Geduld: „Es ist ein Instrument, das kontinuierlich gespielt werden muss. Schon nach einer dreitägigen Pause ist es schwierig, wieder den Anschluss zu finden,“ so Ryoichiro Yoshida.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel