Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Die 6 schönsten Weihnachtsbäume in Tokyo

Japans Hauptstadt im Weihnachtsfieber

Die 6 schönsten Weihnachtsbäume in Tokyo

Es besteht kein Zweifel, dass Tokyo im Winter einige der besten Beleuchtungen beherbergt, aber nur wenige starten mit farbenfrohen Weihnachtsbäumen in die festliche Jahreszeit. Wenn man auf der Suche nach den majestätischen Beleuchtungen ist, dann wird man hier fündig.

Hier gibt es eine Liste mit den 6 schönsten Weihnachtsbäumen in Tokyo. Sie reicht von traditionellen Installationen bis hin zu interaktiven Kunstwerken.

1. Weihnachtsbaum im Midtown Winter Moments

Das Illuminations-Event im Gartenbereich von Tokyos Stadtzentrum zeigt in diesem Jahr einen großen Weihnachtsbaum mit 25 Geschenken, die bis zum Weihnachtstag allmählich ihre Farbe von Grün zu Rot wechseln.

Mehr zum Thema:  Berühmter Winterzauber im Huis Ten Bosch in Sasebo hat begonnen

In der Nähe des Baumes befindet sich ein Busch, der die Form des Kanji-Zeichens für Baum hat. Er ist sogar mit einer Weihnachtsmannmütze und einem Schal geschmückt. Man kann die Ausstellung bis zum 25. Dezember genießen.

Die diesjährigen Tokyo Midtown-Illuminationen sind champagnergoldfarben und schaffen eine romantische Atmosphäre. Besonders im Bereich Midtown Garden, der eine 3 Meter hohe Schneekugel mit fallendem Schnee und flackernden Aurora-Illuminationen zeigt.

Kinder werden die Stufenlichter lieben, die ihre Farbe ändern, wenn sie von einem zum anderen hüpfen, ebenso wie die Eislaufbahn vor Ort. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

2. Kioi Forest Tree im Kioi Winter Forest

Man findet den Kioi Forest Tree bei der Illuminationsveranstaltung rund um die Tokyo Garden Terrace Kioicho. Der 10 m hohe Baum steht in einer waldähnlichen Umgebung zusammen mit kleineren Bäumen. Eine majestätische weiße Hirschstatue des Bildhauers Kohei Nawa ziert das Zentrum der Installation.

Die Bäume hier sind tatsächlich noch lebendig. Sie wurden nur vorübergehend auf die Tokyo Garden Terrace umgesiedelt und werden nach Weihnachten wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückgebracht, damit sie für das nächste Jahr weiter wachsen können. Die Bauminstallation endet am 25. Dezember.

Die diesjährige Beleuchtungsshow findet rund um die Tokyo Garden Terrace Kioicho statt und zeigt eine Vielzahl von Installationen zum Thema Winterwald, darunter den Kioi Forest Tree. Der Baum steht dort zusammen mit Kunstwerken wie Kalligraphie eines Kaninchens und einer Eule, die auf Glas gedruckt sind.

Bevor man die Illuminationen entlang des Benkei-Grabens genießt, sollte man unbedingt eine Tasse Tee oder heißen Kaffee im Terrassencafé des Hana no Hiroba-Platzes zu sich nehmen. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

3. teamLab: The Tree of Resonating Colors of Life

The Tree of Resonating Colors of Life ist ein interaktiver Weihnachtsbaum mit einem vielsagenden Namen des Kunstkollektivs teamLab. Um ihn zu finden, geht man zum Olive Plaza im zweiten Stock des Venus Fort Einkaufszentrums in Odaiba.

Der 8 m hohe Baum besteht aus Kugeln, die bei Berührung ihre Farbe ändern und Geräusche machen. Man kann sogar eine Kettenreaktion mit benachbarten Kugeln auslösen, wodurch eine kaskadenartige Lichtshow entsteht.

Wenn man nicht genug von den Kreationen von teamLab bekommen kann, dann sollte man im teamLab Borderless vorbeischauen, das Museum ist mit dem Einkaufszentrum verbunden. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

4. Weihnachtsbaum am Futako Tamagawa Rise

Dieser wunderschöne Weihnachtsbaum befindet sich im Einkaufszentrum Rise von Futako-Tamagawa. Dieses Jahr ist der Baum, der der Heiligen Familie nachempfunden ist, mit traditionellem Strohschmuck, roten Weihnachtskugeln und goldschimmernden Lichtern geschmückt.

Außerdem gibt es eine kleine Holzstadt, die den Baum umgibt und ein tolles Fotomotiv darstellt. Man kann sich diesen Weihnachtsbaum bis zum 25. Dezember anschauen.

Die Illuminationen rund um das Einkaufszentrum laufen jedoch bis zum 3. März 2021, darunter eine große Treppe mit verschiedenen Lichteffekten. Außerdem gibt es eine Eislaufbahn, die von Mitte Dezember bis Ende Februar geöffnet ist. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

5. Weihnachtsbaum in Kitte Marunouchi an der Tokyo Station

Kitte Marunouchi bringt diesen interaktiven Weihnachtsbaum zurück, der aus über tausend Mizuhiki (traditionelle japanische Reispapier-Ornamente) besteht, die mit LED-Lichtern beleuchtet werden.

Er schwebt über dem Boden in der Mitte des Atriums des Gebäudes, wobei um den Baum herum Sensorpads angebracht sind. Je nachdem, wo man steht, leuchtet der Baum in unterschiedlichen Farben und Mustern.

Alle 16 Sensoren sind 1,5 m voneinander entfernt, um einen sozialen Abstand zu gewährleisten. Man sollte den Baum am 24. oder 25. Dezember besuchen, um zu sehen, wie der Baum von 17:10 Uhr bis 21:10 Uhr synchron mit Weihnachtsliedern leuchtet.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

6. Weihnachtsbaum im Yokohama Red Brick Warehouse

Der mit Abstand schönste Weihnachtsbaum Yokohamas ist diese große Version, die auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt der Stadt im deutschen Stil aufgestellt wird.

Der Baum ist umgeben von Holzbuden, die Weihnachtsschmuck, andere festliche Dekorationen und Essen verkaufen. Um einen Blick auf diesen Weihnachtsbaum zu erhaschen, muss man im Voraus ein Ticket für den Weihnachtsmarkt buchen.

Die Tannenbäume, die den Eingang zu diesem jährlichen Weihnachtsmarkt im deutschen Stil säumen, wurden für diesen Anlass mit weißen und silbernen Lichtern geschmückt.

Inspiriert von dem berühmten Markt in der deutschen Stadt Nürnberg, bietet der Weihnachtsmarkt im Yokohama Red Brick Warehouse eine Reihe von Ständen, die Schmuck und Weihnachtsutensilien verkaufen, sowie festliche Leckereien wie Schnitzel, Würstchen, Stollen und Glühwein.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren