Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Die japanische Stadt Kawagoe bietet Online-Tour durch die komplette Einkaufsstraße Ichibangai

Komplette Einkaufsstraße online gestellt

Die japanische Stadt Kawagoe bietet Online-Tour durch die komplette Einkaufsstraße Ichibangai

Die japanische Stadt Kawagoe bietet eine Online-Tour an, bei der man die Einkaufstraße Ichibangai, die für die traditionellen „Kura“ (Lagerhäuser) bekannt ist, entdecken kann.

Ziel der Stadt ist es, dass die Tour die Menschen dazu animiert, nach der Pandemie hinzureisen und so den lokalen Unternehmen zu helfen. Allerdings kann man auch während der Tour einkaufen.

Online-Tour zum Entdecken und Online-Shoppen.

Die Online-Tour durch Ichibana ermöglicht es, die Schaufenster anzusehen und die Geschäfte zu betreten. Die Tour beginnt mit einem Stadtbild der Kura. Besucher können die Szenerie mit der Maus in alle Richtungen drehen und sich durch Anklicken von Pfeilen auf dem Bildschirm entlang der Straße bewegen.

LESEN SIE AUCH:  4 Möglichkeiten Tokyo von zu Hause aus zu erleben

Von der Straße aus kann man einen Blick in 104 Mitgliedsgeschäfte der lokalen Genossenschaft werfen. Etwa 70 der Läden werden mit einem Hinweisfenster angezeigt, auf dem steht: „Schauen Sie sich den Laden an.“

Die Tour zeigt die gesamte Einkaufstraße und ihre Geschäfte
Die Tour zeigt die gesamte Einkaufstraße und ihre Geschäfte.

Wenn man eines der Fenster anklickt, öffnet sich eine Seite, die das Geschäft zeigt und Informationen über die Produkte gibt. In rund 30 Geschäften kann man zusätzlich online einkaufen.

Projekt soll neugierig machen

Der Genossenschaftsverband entwickelte „Virtual Ichibangai“ gemeinsam mit einem in der Stadt ansässigen Unternehmen für 3D-Bilder, nachdem im Frühjahr letzten Jahres der erste Ausnahmezustand ausgerufen worden war. Die Gewerkschaftsvertreter nutzten für das Projekt Subventionen der Präfekturverwaltung von Saitama, um die Produktionskosten zu decken, die sich auf etwa 4,5 Millionen Yen belaufen.

Obwohl Touristen immer noch die Einkaufsstraße Ichibangai besuchen, zögern sie, Souvenirs zu kaufen, da viele nicht wollen, dass andere wissen, dass sie während der Pandemie verreist sind.

Das virtuelle Ichibangai findet ihr auf der offiziellen Webseite des Projekts. Die Seite ist allerdings nur auf Japanisch verfügbar. Direkt zur Tour geht es hier lang.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments