Die schönsten Strände in Japan

Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und subtropische Wälder verbinden wohl die wenigsten Besucher mit Japan. Dabei bietet das Inselreich malerische Traumstrände, unberührte Natur und einen großen Artenreichtum. Wir stellen euch die 10 schönsten Strände in Japan vor.

Wer im Sommer nach Japan reist, der wird es am eigenen Leib erleben: hier kann es sehr heiß und feucht werden. Temperaturen von 30-38 Grad Celcius sind dabei nichts Ungewöhnliches. Derzeit leidet das Land sogar unter einer Hitzewelle, die bereits mehrere Menschenleben forderte und von den Behörden zum Teil als „lebensbedrohlich“ eingestuft wurde.

Die vielerorts erdrückende Hitze im japanischen Sommer muss aber noch kein Grund sein, die Japanreise zu stornieren. Immerhin ist man im Inselreich an die klimatischen Bedingungen gewöhnt und die Japaner haben  Tipps und Tricks gefunden, um sich auch an heißen Tagen Abkühlung zu schaffen. Wie wäre es denn beispielsweise mit einem Ausflug an den Strand?

Nach Indonesien, Madagaskar und Papua-Neuguinea ist Japan der viertgrößte Inselstaat der Welt. Die Küste des Landes der aufgehenden Sonne erstreckt sich sogar über mehr als 30.000 Kilometer und bietet seinen Besuchern zahlreiche weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und kristallklares Wasser. Wir stellen euch die schönsten Strände in Japan vor.

1. Nishihama Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan
Nishihama Strand, Hateruma-jima, Okinawa in Japan | Flickr © Sakaki0214 (CC BY-NC-ND 2.0)

150 Inseln zählen zu Okinawa, das auch als Inselparadies Japans bezeichnet wird. Mit seinen weißen Sandstränden, der Postkartenoptik und dem türkisblauen Wasser gleicht Okinawa einem karibischen Traum. Der traumhaft schöne Nishihama Beach liegt auf der Insel Hateruma. Diese gehört ihrerseits zur Yaeyama-Inselgruppe, der sogenannten „Inselgruppe der achtfachen Berge“. Er besteht aus mehreren kleinen Buchten und krönt regelmäßig die Rangliste Japans schönster Strände. Hier findet man schneeweißen Sand, malerische Korallenbänke und kristallklares Wasser, das in verschiedenen Blautönen schimmert.

2. Furuzamami Beach, Okinawa

Die schönsten Strände Japans - Furuzamami
Korallenriff vor Furuzamami Beach | Flickr © c_msmt (CC BY-ND 2.0)

Auch die Insel Zamami-jima gehört zum Inselparadies Okinawa – genauer gesagt zur Inselgruppe Kerama. Hier findet man den von Bäumen und Felsen umgebenen Furuzamami Strand. Schnorchler werden voll auf ihre Kosten kommen, denn vor der Küste erstreckt sich eines der schönsten Korallenriffe Japans.

3. Hatenohama Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan
Hatenohama Beach, Kume-jima, Okinawa in Japan | Flickr © Nyon Nyon (CC BY-NC-ND 2.0)

Korallen und smaragdgrün schimmerndes Wasser umrahmen diese ca. 7 km lange Sandbank, die auch häufig als „tropisches Paradies“ bezeichnet wird. Der Sand ist schneeweiß und vor den Augen der Besucher erstreckt sich azurblauer Ozean, so weit das Auge reicht. Am Strand kann man schnorcheln, tauchen oder ausgedehnte Spaziergänge im weichen Sand genießen.

4. Sunayama Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan - Sunayama
Sunayama Strand auf Miyakojima, Okinawa | Flickr © Kzaral (CC BY 2.0)

Der auf der Insel Miyako-jima gelegene Sunayama Beach gehört zu den schönsten und malerischsten Stränden des Landes. Weißer Sand, kristallklares Wasser, imposante Felsformationen und bewachsene Dünen laden hier zum Schwimmen und Verweilen ein. Der bogenförmige Big Stone Arch Felsen ist übrigens eines der Beliebtesten Fotomotive der Insel.

5. Yonaha Maehama Beach, Okinawa

Die schönsten Stränden in Japan
Yonaha Maehama Beach, Miyako-jima, Okinawa in Japan | Flickr © Kzaral (CC BY 2.0)

Der ebenfalls auf Miyako-jima gelegene Strand Yonaha Maehama lockt mit türkisblauem Wasser und einem kilometerlangen, weißen Sandstrand. Wegen seines flachen Wassers ist er besonders bei Familien und Kindern beliebt. Da es hier keinen natürlichen Schatten gibt, empfiehlt sich das Mieten eines Sonnenschirms. Beliebt sind auch die vor Ort gebotenen Wassersportaktivitäten und der malerische Sonnenuntergang.

6. Ida no Hama Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan
Ida no Hama, Iriomote-jima, Okinawa| Flickr © Kentaro Ohno (CC BY 2.0)

Der von dichten Mangrovenwäldern umgebene Ida no Hama Strand liegt auf Iriomote-jima. Wegen des Korallenriffs rund um die Insel kann man hier wunderbar schnorcheln. Besucher lieben den Strand vor allem, weil es hier ruhig und beschaulich zugeht. Das Wasser ist smaragdgrün und vom weichem Sandstrand hat man eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Wälder und Felsformationen. Zu erreichen ist dieser idyllische Ort nur per Boot oder zu Fuß vom Hafen Funauki aus.

7. Aharen Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan
Aharen Beach, Tokashiki, Okinawa in Japan | Flickr © Ian Newcomb (CC BY-NC 2.0)

Der von dichtem Palmenwald und Bergen umgebene Aharen Strand liegt in einer Bucht auf der Insel Tokashiki. Wegen seines Korallenriffs ist er ein beliebter Anziehungspunkt für Schnorchler und Taucher. Das Meer ist hier azurblau und der Sand weiß. Vom unweit gelegenen Aussichtsturm hat man eine wunderbare Sicht auf das Riff, die Bucht und die grün bewaldeten Hügelketten.

8. Shirahama Beach, Shimoda

Die schönsten Strände in Japan
Shirahama Beach, Wakayama in Japan| Flickr © Izu Navi (CC BY 2.0)

Der ca. 800 Meter lange Shirahama Beach, der auch als Strand der Heiligen bezeichnet wird, liegt entlang der Izu-Halbinsel im Südwesten von Tokyo. Wegen seines weißen Sandstrands und dem türkisblauen Wasser könnte man fast meinen, dass es sich hier um einen Südsee-Strand handelt. Für gestresste Großstädter ist Shirahama Beach der optimale Ort zum Entspannen – auch weil es hier viele berühmte Onsen und Resorts gibt. Von Tokyo und Osaka aus kann man direkt mit dem Zug dorthin fahren. Die Reise dauert knapp 3 Stunden und bietet sich daher auch gut als Tagestrip an. Aufgrund seiner Nähe zur Megametropole kann es hier in den Sommermonaten sehr voll werden. Wem das nicht gefällt, der findet weiter südlich noch jede Menge anderer Strände, die fast ebenso schön, aber weniger überlaufen sind.

9. Kaifu Point, Tokushima

Die schönsten Strände in Japan
Kaifu Point, Shikoku in Japan | Flickr © Jean-Marc Bolfing (CC BY-SA 2.0)

Der auf der Insel Tokushima im Pazifischen Ozean gelegene Kaifu Point gehört zu den wichtigsten Surfer-Stränden des Landes. Hier gibt es unzählige Surf-Schulen und Geschäfte, die sich auf den beliebten Wassersport spezialisiert haben.

10. Emerald Beach, Okinawa

Die schönsten Strände in Japan
Emerald, Motobu, Okinawa | Flickr © SteFou! (CC BY 2.0)

Der Emerald Beach liegt an der Westküste Okinawas und gehört zu den beliebtesten Badestränden des Inselparadieses. Das Wasser hier ist smaragdgrün und so glasklar, das es bereits mehrfach für seine Qualität ausgezeichnet wurde. Der einzige Strand Japans, der in einer Lagune liegt, wird durch große Korallenfelsen geschützt und grenzt an einen öffentlichen Park, der das berühmte Churaumi Aquarium und das Ocean Park Expo Museum beherbergt.

1 Kommentar

  1. Schade, dass die Hälfte der erwähnten Strände Okinawa gewidmet wird. Klar, dort gibt es viele schöne Strände, daher erübrigt es sich eigentlich dort jede Ecke aufzuzählen. Auch Shikoku und Kyushu haben schöne Strände, noch dazu mit preiswerten aber excellenten Gästehäusern im Hinterland. Auf Kyushu teils auch mit herrlichem Blick auf den Sonnenuntergang. Wenn ich eine Reise nach Japan plane, dann bestimme ich zuerst die Region und dann suche ich dort den Strand. Ich wünsche mir daher keine vollständige Aufzählung schöner Strände in Japan, aber eine Aufzählung, die gleichmäßig über das Land verteilt ist. Wenn ich nur des Strandes wegen in den Urlaub fliege, dann bleibe ich in Europa, der Levante oder Nordafrika. Da sind die Strände schöner und das Klima oft angenehmer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück